Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 47 Views

Dänemarks Legoland ist doch nicht abgebrannt…

oder nach knapp 30 Jahren kehrt man zurück an den Ort an dem alles begann…

blog_legoland

Legoland in Dänemark gehört wohl mittlerweile zu den Klassikern. Jeder Mensch MEINER Generation war zumindest einmal da oder wäre gern mal als kleener Bengel oder Mädel da gewesen. Zu einer Zeit als der Stimmbruch noch nicht vollzogen war, waren die Fernziele zumindest mit dem Auto erreichbar. Auch wenn man dafür durch die „Zone“ reisen mußte. Ick erinner mich noch sehr gut daran wie es jedesmal von der Vorderbank hieß… jetzte seid mal anständig wir fahren an die Grenze *lol*.. schließlich wollte man nicht von irgendeinem Volkspolizisten rausgewunken werden weil man irgendwie auffiel… naja.. Zeiten ändern sich und ditt mit dem auffallen ebenfalls 😉

blog_legolandbillund06

Die Zeit war reif für eine Rückkehr, eine Rückkehr ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten, in dem aus kleinen Plastik-Bausteinen so viel kreative Energie entsprießen kann. Ick konnte seinerzeit nach dem Besuch in Dänemarks Legoland nicht eher Ruhe geben bis ick nicht irgendwas spannendes erfunden hatte, natürlich mit den bunten Legobausteinen. Es blieb also etwas hängen nach meinem ersten Besuch in Billund. Dennoch… es hat sich verändert… größer ist es geworden und vor allem moderner. Vorbei die Zeiten als die Kinder noch staunend an den Lego-Ländern oder den Prachtbauten im nicht total hi-tech-nisierten Kinderwagen (wie heut) vorbeigeschoben wurden…. vorbei die Zeit als eine Rauchwolke unter einem Lego-Spaceshuttle die Kids begeistert hat. Heute muß alles größer, schneller, höher und weiter sein…. und mein erster Eindruck nach der Rückkehr war: Watt is denn hier passiert? Achterbahnen, Wildwasserrutschen und Millionen von Süßigkeitenständen bevölkern dieses Land. Jede dieser Attraktion natürlich umringt von hunderten von Eltern mit Ihren Kids die ALLE in dieses scheiß Rummeldingens wollen. Ick meine hier mal ein Beispiel… eine Western-Bergbahn die auf den ersten Blick spannend aussieht wäre auf einem Berliner Rummel in ca. 1 Saison Pleite… ditt war eine lausige eine Minute-Fahrt die nichtmal irgendwie spannend oder mit tollen Effekten ausgestattet war. Für dieses „Vergnügen“ steht mal sage und schreibe 30 min an… !! Erinnerungen an Disneyland Paris gruben sich aus dem Dunkel des Vergessens an die Oberfläche…

blog_legolandbillund02
blog_legolandbillund03
… mich haben die da ooch verewigt… 🙂

Natürlich gab es immernoch die kleinen Städtchen, die bunten Nachbauten der vielen Sehenswürdigkeiten der Welt und natürlich gab es noch… die Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika in Lego nachgebaut… eine Erinnerung die mich ein wenig sentimental werden lies.. zumindest solange bis mich irgendeine hektisches Gedrängel wieder aus den Erinnerungen zerrte. Gezerrt wurde einem auch die Kohle aus der Tasche. Mal abgesehen von Eintritt braucht man ja vor Ort noch zumindest einige Nahrungsergänzungsmittel, die einem von wahnsinnig freundlichen dänischen Mitarbeitern in lustigen Kostümen angeboten werden.  Legoland ist also nicht abgebrannt, es geht ihm gut und es gibt es immernoch auch wenn der Charme meiner Zeit verloren schien.. naja.. fast. Denn Legoland hat eine neu-alte Attraktion: eine Schiffahrt durch die alte Pirateninsel, auf der schon früher liebevoll die Piraten aus den Legosteinchen den Gästen zuprosteten…. Dagegen war die Schatzjagd im Tempel um Gold, Juwelen und Kämpfe mittels Laserpistolen gegen bösärtige Mumien schon wieder neumodischer Krimskrams… der allerdings eine gewisse Verbissenheit in mir auslöste. Schließlich wollte ich den kleenen Zwergen nicht allein das Feld des Sieges überlassen…. Doch der Schock saß tief nachdem ich mit stolzgeschwillter Brust meine 22.000 Punkte auf dem Bezahlfoto beäugte und gleich neben mir ein Steppke mit max. 13 Jahren mal locker 35.000 Punkte hatte. Natürlich redete ick mir ein das der dieses Spiel schon ‚zigmal gespielt hat… kaufte das Foto um es anschließend in Photoshop zu manipulieren *lol*

blog_legolandbillund07
Für jeden was dabei… selbst S/M Opas kommen hier voll auf ihre kosten 😉

Wenn ich das nächste Mal Legoland besuche werde ich wohl ’nen noch ollerer Tattagreis sein als derzeit und die Kids werden auf Raumgleitern an mir vorbeidüsen… ich hingegen werde immernoch staunend vor dem nachgebauten SpaceShuttle stehen und mich erinnern … wie schön es ist, das einem ein paar Erinnerungen immer im Koppe bleiben… den Rest kann man ja in einem Blog wie diesen oder jenen niederschreiben ;-).

blog_legolandbillund04
… ditt war SEALIFE.. ein fester Bestandteil von Legoland… und ein Highlight des Parkes, auch wenn es in Berlin oooch sehr schön is… und als Alternative zum Berliner Aquarium durchaus gelten kann!!

About the author:
Has 2709 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×