Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
5 Comments 73 Views

Cyndi Lauper im Berliner Admiralspalast

oder girls just want to have fun again and again and again….

blog-cyndi-lauper-berlin

Es gab Zeiten da wußte jedes Kind wer Cyndi Lauper ist. Sie war für damalige Verhältnisse ein Megastar und hätte wahrscheinlich die heutige O2 Arena locker gefüllt. Doch Zeit vergeht und auch Popstars müssen sich dem immer währenden Strudel der Vergänglichkeit unterordnen. Niemand kann die Zeit betrügen… OK.. mit Ausnahme von Madonna ;-). Das Cyndi Lauper dennoch ein Konzert in Berlin gibt war für mich wie ein Akt der Barmherzigkeit, denn niemals zuvor hatte ich die Gelegenheit die Ikone der Achtziger live zu gesehen. Das es nun ausgerechnet auch noch der Admiralspalast war, den sich Frl. Lauper ausgesucht hat, erfreute mich natürlich doppelt. Anfangs lag die Vermutung nah eine entspannte Zeit zu Klassikern wie Time after Time zu erleben und auf meinem Balkon Sitzplatz eine nostalgisch geniale Zeit zu verbringen.

blog-cyndi-lauper-berlin-02

Doch es kam wie immer anders. Schon beim Betreten des Admiralspalastes wurde mir klar… das Froilein Cyndi lockt sie noch immer alle. Jung und alt, Männlein und Weiblein, schwul und hetero, groß und klein, grün, blau, gelb und weiß… und sogar ungewöhnliche Mischkulturen wie einen waschechten schwulen Rockabilly der sich bei Klassikern von Cyndi Lauper nicht mehr zusammenreißen konnte und losschluchzte 🙂 … i love jede Form von solch offenen Gefühlsregungen… Ditt war schon spannend zu beobachten wie die Rockröhre jeden Anwesenden emotional auf seine ganz persönliche Reise mitnahm und gleichzeitig den ganzen Raum rockte. Während ick mit schlechten Equipment versuchte ein paar spannende Fotos zu erhaschen wurde mir immer mehr klar, wie lange es her ist das meene Singles auf den Plattenteller die Songs von Cyndi Lauper abspielten. Ick kann Euch aber garantieren… Cyndi Lauper hat keinen einzigen Funken Energie verloren. Auch wenn man hin und wieder denkt sie tanzt eine traditionelle Indianer Zeremonie… so ist der Sound einfach mal einzigartig.

blog-cyndi-lauper-berlin-03

Natürlich hielt es Madame von Anfang an nicht wirklich auf der Bühne des Admiralspalastes und so turnte sie ein ums andere Mal im Zuschauerraum rum und begeisterte schon von der ersten Sekunde das anfangs noch sitzende Publikum. Die Sessel, so bequem sie im Admiralspalast auch sein mögen, wurden den meisten Gästen schnell überdrüssig und es wurde mitgesungen, gejubelt und gefeiert zu alten und neuen Klassikern der heutigen Grande Dame …. ich hatte mehr als einmal eine soooo dicke Gänsepelle… das glaubt man kaum.

Und als Schmankerl ein ganz kurzen Live Teaser….

About the author:
Has 2698 Articles

5 COMMENTS
  1. britta

    Darauf habe ich auch ewig gewartet – das Idol meiner Jugend live zu sehen. Das Konzert war wirklich was ganz Besonderes, ich würde am liebsten die Zeit zurückdrehen:-) Die Stimmung war phantastisch, und Cyndi Lauper ist live einfach sensationell. Muß man erlebt haben, das kommt nichtmal auf Videos rüber, was diese Frau für eine Power und Ausstrahlung hat. Und stimmlich klingt sie sogar noch besser als auf den Alben!

  2. Susanne

    was heißt hier schlechtes Equipment? Ich find deine Fotos / Video super gelungen. Vielen Dank für den Bericht!

  3. Toni

    Genau jetzt ärgere ich mich wieder vor 2 Jahren nicht in Köln zum Konzert gegangen zu sein… naja, hauptsache du hattest Spaß und so das Video zeigt ja mehr als gute Stimmung.
    Ich finde ja so Konzerte im kleineren Rahmen meistens eh netter. In ner großen Arena verliert sich die Stimmung doch sehr schnell und das Feeling kommt einfach nicht rüber.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top