Mo. Sep 23rd, 2019

CSD Vorprogramm bei der Peep Shopping Night 2010

oder ein Besuch in der Friedrichstraße im Kaufhaus des Westens des Ostens :-)

blog_peepshoppingnight10

Wer zum Freitag abend noch schnell etwas besorgen wollte der konnte sich entweder im Spätkauf an der Ecke noch ‘ne Stange Zichten koofen oder in der Galerie Lafayette zur 2. Peep Shopping Night aufschlagen. Diesmal wurde dieser Event nicht nur mit Burlesquen Schönheiten untermalt, sondern es wurde auch noch Berlins Travestie Elite an die Turntables geladen… obwohl ich gehört habe das die ein oder andere auch wieder ausgeladen wurde… Neben diesen alten Travestiehasen durfte sich auch noch der ein oder andere Perrückenträger beim Miss Mannequin Wettbewerb zur Schau stellen und überall verteilt lagen oder standen Personen rum die dem gemeinen Käufer als Inspiration dienen sollten.

blog_peepshoppingnight11

Den wohl härtesten Job hat sich mal wieder Mataina auf das Korsett geschrieben. Während andere im Trockenen innerhalb des Kaufhauses schon wieder von innen mit nassem Hochprozentigem versorgt wurden, animierte das Frl. Ahh wie Süß die Passanten auf der Straße, ganz im Stile einer Straßenmusikantin ;-)…. Im Schaufenster hingegen räkelten sich Burlesque Schönheiten um den geneigten Betrachter das Wort Peep Shopping auf einfache Art zu vermitteln…. Das Gesamtkonzept an sich ist eigentlich eine hübsche Idee und auch das Publikum hat dies dankend angenommen, denn es war gefüllt – nicht brechend voll aber gefüllt. Ob allerdings die Menschen auch kauften oder nur kiekten werden wa sehen sofern die Peep Shopping in die dritte Runde geht.

Während ich auf die Miss Mannequin Show wartete wurde eine Bondageshow im Fahrstuhl dargeboten die alles andere hatte als das was ein Kaufhaus mit dem wohlklingendem Namen Galerie Lafayette. In einer einstündigen Performance verknotete ein halbnackter Typ eine ebenso nackte Frau… öööhm.. braucht es sowas? Ich weiß nicht .. irgendwie vermißte ich da den Glamour und zwar gänzlich. Der jedoch trat dann auf die Bühne als es nun hieß “Madame et Monsieur” die Travestieschwestern treten auf die Bühne…. etwas unbeholfen moderiert von einer kleinen Französin in ganz furchtbaren Schuhen ;-). Die Jury bestand unter anderem aus unserem rbb-Moderator Harald Pignatelli, einen Modelagentur Menschen und niemand geringerem als Marcello, der es sich nicht nehmen ließ darauf zu verweisen das er ebenfalls jahrelang im Fummel über die Bühnen hopste :-) ….

blog_peepshoppingnight02blog_peepshoppingnight03blog_peepshoppingnight04
blog_peepshoppingnight05blog_peepshoppingnight06blog_peepshoppingnight07
blog_peepshoppingnight08blog_peepshoppingnight09blog_peepshoppingnight

Dann durften Sie sich zeigen… die schönsten Dragqueens Berlins… ööhmm.. oder zumindest die die freiwillig einen Tag vor dem CSD zugesagt haben. Dennoch, zwei alte Travestiehasen waren dabei, was mich an der Stelle zwar verwunderte aber doch irgendwie positiv überraschte, Tatjana und Divatlantique präsentierten sich neben Charlet Crackhouse, Gloria Glamour, Emily Extasy und Phil Plastie. Eigentlich sollte noch eine weitere seltene Person die Bühne erklimmen doch ditt Mädel hat sich verspätet und ick traf das Froilein erst beim gehen unten auf der Straße… ick mußte nämlich vorzeitig los … da ich einer guten Freundin ein Versprechen gab. Na denn kann ja der CSD heute richtig losgehen…. nach dem Vorprogramm voller Travestiepower :-)