Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 84 Views

Comodin Bar Sitges – ein großes Travestievergnügen

oder eine Travestie Perle mitten in Spaniens Sitges

blog-comodin-sitges-bar

Oft sind es die kleinen Dinge die einem die größte Freude bereiten. Nachdem ich in Barcelona auf der Suche nach einer vernünftigen Dragshow nicht wirklich fündig geworden bin und eh etwas von der Nachtunterhaltung abgezockt wurde war es ein winzig kleiner Laden mit drei tollen Künstlerinnen mitten in Sitges, der mich von den hohen Schuhen gerissen und begeistert hat. Hier wurde Travestie vom Feinsten zelebriert. Ein bisschen Too Wong Foo, ein bisschen Berliner Irrenhouse und ganz viel Leidenschaft schwappte von der Bühne ins leider zu überschaubare Publikum.

blog-comodin-sitges-bar-06

Aber dadurch wirkte es familiär und genau das hat diese Show mitgetragen, neben perfektem Lipsynch, lustigen Kostümen und grandioser Nachwuchstravestie mit super Make-up versteht sich. Natürlich wurden wir als übergroße Kolleginnen Willkommen geheißen und entsprechend in die Show eingebunden. Es war wie nach Hause kommen… Herzlichkeit und Enthusiasmus fielen uns fast in den berockten Schoss – ganz anders als in Barcelona. Sitges zeigte sich in Sachen Drag Queens deutlich professioneller als die große Schwesterstadt und mein Spass war entsprechend hoch. Auch ein Besuch im Backstage, den ich mir kurz gegönnt habe, ließ trotz laufender Show, Zeit für einen kurzen Schnack mit der Erkenntnis, das die hiesige Saalchefin in irgendeinerweise mit dDevine, der snobbigen Barcelonazweihaarträgerin verwandt ist – letztendlich sind wir ja alle irgendwie verwandt ;-).

  • blog-comodin-sitges-bar-02
  • blog-comodin-sitges-bar-03
  • blog-comodin-sitges-bar-04
  • blog-comodin-sitges-bar-05
  • blog-comodin-sitges-bar-07
  • blog-comodin-sitges-bar-08

Neben dem musikalischen Potpourri aus spanischen Klassikern, einigen Witzen die ich leider durch die Sprachbarriere nicht wirklich geniessen konnte gab es sogar einen Golden Twenties Song dargeboten mit genialer Pointe. Wunderbar war auch das Publikum, das es sich nicht nehmen ließ, zum Finale kräftig mitzutanzen… typico espanol eben. Die Comodin Bar in einer kleinen Seitenstraße direkt nehmen einer anderen tollen Bar namens Bonita Bonita, zu der ich natürlich auch noch etwas verzapfen werde, bietet dem geneigten Zuschauer vollkommen kostenfrei eine wunderbare Show mit großem Abendentertainment für Jede(n). Es tut aber auch nicht weh dem Wirt des Ladens ein bis fünf Piccolöchen abzukaufen, schließlich lebt es sich besser wenn auch der Kühlschrank gefüllt werden kann – denn Luft und Liebe zum Entertainment schmecken manchmal etwas fad…

About the author:
Has 2709 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×