Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 57 Views

Chi VA PIANO, va sano

banner_restaurant.jpg

Wer langsam geht, geht sicher…

das gilt vor allem wenn man(n) in 10-12 cm Heels durch die Lande streift und trotz Jahren der Übung immer noch das Gleichgewicht sucht…. aber abgesehen davon ist es der Name einer netten Selbstbedienungs-Restaurant-Kette die sich nunmehr in diverse deutsche und internationale Städte eingebürgert hat. Und was noch dazu kommt….es schmeckt gut.

Als Mensch der eigentlich viel zu viel Essen geht und damit die gesamte Kohle immer auf den Kopf kloppt… bin ich eigentlich kein Fan von so Fastfood Restaurants… doch diesmal wurde ich überzeugt.

ES GEHT TATSÄCHLICH. Gute italienische Küche direkt vor den Augen des hungrigen Patienten zubereitet, super frisch und dazu noch preisgüstig, wie ich finde. Die Bedienung (ein immer wichtiger Punkt) war sehr sehr nett und wie gesagt das Essen super. Dazu kommt noch das dies ein Restaurant ist wo man(n) oder Frau auch als Single hingehen kann und nicht gleich von 200 Augenpaaren begafft wird….
und zur technischen Abwicklung sei gesagt: Cool… jeder Gast bekommt seine eigene Karte, dann ab an die netten Tresen zu den Köchen und lustig drauf los bestellen….
Ich hab natürlich den Hals nicht vollbekommen und gleich 2 Gerichte bestellt… Beide lecker aber viel zu viel… heute mach ich ’nen Wassertag sonst paß ich am Samstag nicht mehr in meine 38/40 😉

restaurant_bild.jpg

na dann mal entpannt ins VAPIANO, www.vapiano.de…. übrigens HH, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, München und so weiter haben neben Berlin auch eins oder zwei davon…. 😉
ach und by the way…. für eine liebe Freundin stell ich meine Blogeinträge mal etwas strukturierter dar…. die jung’schen Dinger von heute habens halt etwas schwerer mit dem Lesen von Texten… 😉

About the author:
Has 2698 Articles

2 COMMENTS
  1. Sab

    Hiho Party-Girl,
    na Schwierigkeiten beim Lesen von Texten hab ich zumindest nicht … vielmehr Schwierigkeiten beim Schreiben von Texten. Und das mit der Struktur is echt gut das du es erwähnst … wenn ich hier Struktur erkenne, fang‘ auch ich endlich an seriöse und verständliche Sachen zu schreiben.
    Und außerdem sind meine Beiträge immer so mies, weil die Eingabemaske für nen comment so fuzzelig klein und eng ist … ich werde da in meiner Kreativität gebremst.
    Apropos bremsen … ich bremse erst wenn ich in Berlin bin. Ich werde mit Sicherheit nich nach Bonn, was bei mir nahezu um die Ecke liegt, ins VaPiano gehen. Ferner bin ich mir sicher, dass ich dort auch nicht Shei-la begegnen werde. Da kann das Essen so gut sein wie es will … es bleibt halt ein fader Beigeschmack … und es fehlt die Würze! Also führt an einem Besuch im VaPiano in Berlin kein Weg dran vorbei. Hoffe man sieht sich im Restaurant … in Berlin. Ich mach mich jetzt auf den Weg … in 6 Stunden bin ich dort.
    Denn … le cose che puoi atténdere oggi non differirle a domani …
    Fastfood-Queen
    Sab

    P.S.: Ich hoffe ihr habt gestern die Bude abgerissen 🙂

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top