Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 79 Views

Chapeau La Cocotte – französisch genießen – stöhnen erwünscht!

oder un plaisier oral – gut gestöhnt ist halb verdaut

blog_lacocotte_restaurant02
Bio Resteverwertungstipp: Entenfedern einsammeln, basteln und Mut zum Kopfschmuck haben 🙂

Bei einem kurzen Besuch zur Ausstellung Violet Sky war mir schon klar… hier wird nochmal richtig in Ruhe gespeist. Gute  französische Küche gehört neben guter japanischer, guter spanischer und guter portugiesischer *lol* zu den Dingen die oftmals schon eine Geschmacksorgasmus nach sich zogen. Und da einer der wunderbarsten Franzosen in Berlin leider vor 10 Jahren ganz unverhofft seine Segel gestrichen hat war ich lange auf der Suche nach einer Alternative. In Kreuzberg fand ich vor Jahren dann das La Crapule – eine wunderbare Alternative um französisch zu speisen. Das dieses Kleinod aber nicht Berlins einzigste Perle ist war mir als Berliner Pflanze natürlich klar. In kaum einer anderen Stadt dieser Welt ist in den letzten 20 Jahren so viel im gastronomischen Bereich passiert wie hier…

Nun gehört das La Cocotte aber nicht zu den Newcomern der Branche und Philippe Claude der Betreiber des Restaurants ist sich seiner Situation im hart umkämpften gastronomischen Markt äußerst bewußt. Trotzdem schätzt er, wie ich, die Tatsache, wenn man etwas gibt, auch immer wieder etwas zurückbekommt. In unserem Falle war es zwar ein gewonnener Essensgutschein von Bob Youngs Halloweenparty den Janka vor gut einem halben Jahr gewann und nie einlöste aber ich bin fest überzeugt das wir auch ohne diesen Gutschein sehr willkommen gewesen wären.

blog_lacocotte_restaurant

Das Restaurant strahlt eine Gemütlichkeit aus und bietet mit dem überdachten Berliner Vorgarten im Sommer bestimmt die Gelegenheit zu wundervollen Abenden bei unglaublich leckerem Essen. So lecker das es passieren kann das man laut anfängt zu stöhnen… denn die Geschmacksknospen senden ein Signal an das Kleinhirn mit den Befehl die Glückseligkeit auszudrücken. Also mir ging das so… und es ist auch nicht verpönt… im La Cocotte soll man sein Geschmacksorgansmus ausleben können, das wird einem schon beim zweiten Satz der feinen Speisekarte klar. Nach dem amuse gueule folgte eine „kleine“ Vorspeise die aus drei kleinen Einweggläsern bestand *hab ick echt vergessen zu knipsen… mann mann* und jedes dieser Gläschen verbarg eine kleine wundersame und leckere Welt des Geschmacks. An der Stelle sei gesagt, das das Essen im korsettierten Zustand immer ein wenig grenzwertig ist, aber dank der leichten Küche und einem netten Aperitif alles gut rutschte 🙂

Was dann folgte war … ich sag mal großes französisches Theater… hier sprechen wir nicht mehr von einem Orgasmus… es waren multiple Höhepunkte die unsere Hauptspeisen hervorrief. Meeresfrüchte-Spieß und Filetsteak war unsere Wahl.. und JA… Jaaaaaaaaaa.. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa…….. es hat funktioniert.. ich war nach den ersten Bissen sowas von beglückt das jeder weitere schon fast eine Herausforderung war. Schließlich will man sich ja zu benehmen wissen… *lol* … Claude und Mickey haben mit dem Restaurant in kulinarisches Kleinod im wundervollen Schöneberg und ich habe beiden androhen müssen, mich von nun an öfters bewirten zu müssen *grins*.. sie nahmen es gelassen 🙂 und boten uns an platzierte Gäste, im Falle der Überbuchung freundlich nach draussen zu bitte, denn große Damen haben vorrang *lol* …  im Gegensatz zu dem kleinen Kläffer der uns beim verlassen des Restaurants offenbar für zu groß hielt und ich kurzfristig Panik um meine 8 EUR Strumphose hatte *lol*…

About the author:
Has 2710 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×