Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 216 Views

CABARET – Berlins frivoles Burlesque Musical kommt zurück ins TIPI

oder JAAAA… es ist endlich wieder da…

blog-cabaret-tipi-2013-02
© Jan Wirdeier

Im März 2008 war ich das letzte mal in CABARET, dem Musical, das so unglaublich grandiose Stücke wie „Willkommen, bienvenue, welcome …“ oder „Cabaret“ auf die Bühne zaubert. Auch „Mein Herr“ oder „Money, Money“ sind legendär. Ach… das ganze Musical ist ein Liebesaffäre auf die man sich einlassen muss allein schon weil es perfekt in die bezaubernde Location passt. Und was die Sache noch grandioser macht ist das ich ziemlich wahrscheinlich eine kleine Rolle spielen werde. Natürlich NICHT im Musical.. aber auf das Premieren-DANACH dürft ihr alle gespannt sein. CABARET ist mehr als eine Wiederaufnahme – Cabaret ist Musik, Gefühl, Energie, Liebe, Tanz, Travestie, Abenteuer und sooooo vieles mehr – ick finde auf die schnelle gar nicht alle Worte dafür. Vom 27. Juni – 01. September 2013 wird CABARET unsere Stadt heimsuchen und gehört zum MUST_GO für alle BURLESQUE, MUSICAL, BOHEME, KIT KAT und ENTERTAIN Enthusiasten. Ich sehe EUCH bei der PREMIERE am 27.6.2013 im TIPI Zelt am Kanzleramt, Große Querallee !!! … Ahhhhh.. ick freu mir soo sehr! Tickets jibbet HIER

Für alle Unwissenden ein kleiner Ausschnitt der Handlung: Auf der Suche nach Stoff für einen Roman kommt der amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw im Jahr 1929 nach Berlin. Er mietet sich in der billigen Pension von Fräulein Schneider ein und verbringt den Silvesterabend im Kit Kat Club, wozu ihn Ernst Ludwig, eine Reisebekanntschaft, eingeladen hat. Der Kit Kat Klub ist einer der vielen Amüsementtempel im Berlin der 1920er Jahre. Ein Ort für Sehnsüchte aller Art, wo man die Utopie der erotischen und politischen Freiheit für einen Augenblick leben kann. Im Dunkeln wandelt sich das fade Glühbirnengeflimmer des Cabaret zum Glamourglanz, der die rastlosen Nachtschwärmer der Metropole in seinen knallroten Schlund hineinsaugt. Hier weiterlesen >>

blog-cabaret-tipi-2013

Ach und ganz nebenbei erreichte mich eine weitere unglaubliche Meldung… La Cage aux Folles – Ein Käfig voller Narren, Das Musical – kommt im Februar 2014 auf die Bühne der Bar jeder Vernunft… Vierzig Jahre nach der Uraufführung hat sich – zumindest in unserem Kulturkreis – die Sicht auf Männer, die Männer lieben oder Frauenkleider tragen (oder beides) stark geändert. Um Respekt und Anerkennung werben die Zsa-Zsas und Georges dieser Tage durchaus immer noch. Danke !

About the author:
Has 2710 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×