Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 343 Views

Burlesques Gesangs Potpourri in den Wühlmäusen

oder Evi und das Tier als Gastspiel in Berlin

blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-02

Als ich das Plakat von „Let’s Burlesque“ in den Wühlmäusen erstmalig sah war ich ein wenig verwundert. Ick meine, das ist ein ehrwürdiges Westtheater von und mit großen Komikern und tollen Sängern auf der Bühne und nun eine Burlesque Show? Naja… nicht falsch verstehen.. ich liebe gute Burlesqueshows aber ich fand es eben „ungewöhnlich“. Und wenn ich was komisch finde, dann kiek ick mir das erst recht an ;-). Perfekt platziert startete dann die „Burlesqueshow“ die eigentlich ein Best-of von Evi und das Tier war. Nun könnte man  ja meinen das vergangenes neu zusammengebaut wie aufgebrühter Kaffee schmeckt… aber denkste… es war ein wunderbarer bunter und vor allem gesanglich stimmungsvoller Abend. Auch wenn die ersten Moderation etwas zäh auf den ersten Song hinarbeitete und meine Sitznachbarin schon die Augen verdrehte schaffte Evi mit dem ersten… oder sagen wir mal zweiten Lied den Turnaround. Das bezaubernde an Evi und dem Tier sind Evi und das Tier…. niemand weiß genau wer da wer ist.. obwohl Evi immer wieder eidesstattlich bezeugt sie sei nicht das Tier ;-)…

blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-09

„Die Mischung machts“ ist ein Sprichwort das immer wieder funktioniert und das auch bei „Let’s Burlesque“ eine wesentliche Rolle gespielt hat. Im Grunde kannte ich fast jede Darbietung, die mir in den Wühlmäusen an dem Abend präsentiert wurde. Ich kannte etliche von Evi’s Stücken, ja sogar die Outfits ;-), ich kannte Tara la Lunas und Lady Lou’s Burlesque Performances und trotzdem war der Abend nicht langweilig, ja es gab sogar eine unvorhergesehene Überraschung mit einer freizügig spanischen Tanzeinlage, die ich als umwerfend ausdrucksstark empfunden habe. Und im Gegenteil, die große Bühne, die musikalische Live Untermalung der Burlesqueshows von geliebten Lokalpatriotinnen, ja sogar die Witze und Gestiken von Mr. Leu und Evi waren in der Gesamtbetrachtung stimmig. Man hatte den Eindruck, das sich da jemand Gedanken gemacht hat und aus einem großen Fundus von Edith Piaf bis Nina Simone die passende Wahl getroffen hat.  Das der Titel „Let’s Burlesque“ zwar dem Vergleich mit einem London Burlesque Festival nicht standhalten kann, dürfte jedem Enthusiasten dieser Kunstform klar sein… aber das macht nix… es war eine gelungene Präsentation aus Gesang, Tanz mit einem Hauch von Burlesque mit einer gesunden Prise Comedy von den Tassel Tigers. Im Gegensatz zu der damaligen Dita von Teese Show im Crazy Horse in Paris, wo ich dann Dita ca. 12 Minuten auf der Bühne erleben durfte und den Rest der Show andere Girls rumstrippten, fühlte ich mich diesmal nicht mit falschen Tatsachen konfrontiert. Dem Publikum hats gefallen und die „Standing Ovations“ waren absolut verdient.

  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-03
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-04
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-05
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-06
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-07
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-14
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-13
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-12
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-11
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-10
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-08
  • blog-lets-burlesque-wuehlmaeuse-15

Insofern .. man muß sich nicht immer wieder neu erfinden.. sondern kann bewährtes und bekanntes auch mal wieder charmant präsentieren… wer wissen will wo diese Kombination nochmal zu sehen ist, der kann sich auf ihrer Webseite die Daten abholen. Axxo – eine kleine Berichtigung muß ich abschließend noch anmerken.. Mehrere Leute haben mich angesprochen ob ich da mit im Veranstaltungboot drinhänge.. die Antwort ist Nee… auch wenn ich gern mal wieder mit den Tassel Tigers auf der Bühne gestanden hätte…  so war das eine taktische Fehlinfo auf Facebook ;-).

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top