Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 2121 Views

Burlesque auf Hamburgs St. Pauli in 3sat

oder das Queen Calavera als Tempel der Burlesque Enthusiasten in Hamburg

blog_burlesque_stpauli02
© ZDF/3Sat

Irgendwie stehe ick immer öfter vor der Kamera und erzähle lustige Geschichten über das Warum und Wieso… aber nirgends wird watt veröffentlicht. In Amsterdam hab ick 5 min. über das Thema Queer Burlesque zum Film Tournee gelabert und nirgends wird es veröffentlicht. Ein Musikvideo im Badeanzug bis morgens um 5 Uhr ist entstanden und watt soll ick sagen.. die Band the APE spart sich das auf… streng nach dem Motto, das Beste immer zum Schluß. Watt wäre aber wenn morgen Außerirdische diesen Planeten anektieren und uns alle versklaven oder den Planet wegbomben.. vorher jedoch alles digitale Material saugen, dann wären solche Beiträge für immer verloren… grauenhafter Gedanke 🙂

Dennoch ist es mir natürlich eine große Freude einen kleinen Minibeitrag zum Thema Burlesque in Hamburg auf St. Pauli beizutragen für das wunderbare 3Sat. Im übrigen eine der wenigen dritten Programme wo ich neben rbb auch mal hängenbleibe. Natürlich kann man manche Bemerkungen aus dem Beitrag etwas diffenziert sehen, denn für mich ist es schon was anderes, ob man bei einem „normalen“ Striptease am Schluß von unten die Mandeln der Akteurin sehen kann oder ob immer noch eine große Portion Fantasie benötigt wird um zu erahnen was am Schluß jeder Burlesque Performance verhüllt bleibt. Abgesehen davon ist es schon ein gewaltiger Unterschied denn eine gute Burlesque Show lebt von der erdachten Geschichte rund ums entkleiden und nicht vom nackig machen ansich.. 🙂 .. aber egal… die Damen des Stangentanzgewerbes haben eben Ihre Meinung zur „Konkurrenz“ auf St. Pauli. Das Queen Calavera gehört wohl zu Nord-Deutschlands erster Adresse wenn es um burlesque Bühnenshows geht und Frl. Champagne wie auch Leolilly rocken den Laden auf der sündigsten Meile fast jeden Abend. Sowas nenn ick mal Ausdauer… Gratulation Mädels. Aber auch Berliner oder internationale Burlesque Prominenz wurde schon importiert, insofern ist das Queen Calavera immer einen Besuch wert, genauso wie das Städtchen an der Elbe im Allgemeinen… man kann ja jederzeit wieder nach Berlin zurücktrampen wenns dann doch zu langweilig wird. Und ick hab das dumpfe Gefühl das das passieren kann, denn warum zieht es so viele Nordlichter in die Hauptstadt nach Berlin?: Na klar.. weil Berlin die spannendste Stadt auf dem Planeten ist 🙂 insofern ist es ziemlich wahrscheinlich das wir hier zuerst terminiert werden im außergewöhnlichen Fall der Fälle 😉

Wer den ganzen Beitrag auf 3sat sehen mag klickt einfach hier.

About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×