Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 40 Views

Bunt und schräg: Rock’n’Roll Lovestory Lulu und Jimi

oder der große Lohn meines letzten Zapping-Events

blog_lulujimi
photo: Joseph Wolfsberg © X-Verleih

Da hat man heutzutage ein riesiges deutsche Fernsehprogramm mit den ‚zig Kanälen und trotzdem läuft nur Grütze. Teilweise muß man durch so viele Kanäle zappen das einem schon schwindelig wird weil niemand mehr weiß ob man schon wieder beim ersten angelangt ist. Zapping ist mittlerweile zum Volkssport geworden, schließlich ist die Fingerakrobatik auf der Fernbedienung auch schon fast eine olympische Disziplin. Noch übler wird es dann wenn auch noch das Bezahlfernsehen ala SKY dazukommt… ehrlich ich weiß gar nicht mehr wieviele Kanäle ich da habe … hab vor Jahren den Überblick verloren und aufgegeben da ein System reinzuprogrammieren – also zappe ich mit einer meiner 11 Fernbedienungen. (und bitte keine Tipps zu diesem ALDI Universal-Fernbedienungszeuchs… )

blog_lulujimi02
photo: Joseph Wolfsberg © X-Verleih

Irgendwie war das damals auch besser, da gabs 4-5 Fernsehprogramme, eine Fernbedienung, da freute man sich auf das West- und Ostsandmännchen und wenn nix lief, nahm man sich ein Buch – ja ich hab damals tatsächlich noch Bücher zur Hand genommen. Zu meiner Schande muß ich gestehen das ich heute nur noch selten Buchseiten blättere, wahrscheinlich aber täglich mehr lese als je zuvor – willkommen in der digitalen Welt und willkommen im digitalen Fernsehzeitalter von SKY (für die Nostalgiker PREMIERE). Da saß ich nun gestern, hab einer guten Freundin die Webseite gebastelt und bin beim zappen mitten im Gesicht des wunderbaren Udo Kier hängengeblieben, das ganze Bild so wunderbar überzeichnet mit toller musikalischer Rock’n’Roll Untermalung… als dann auch noch Rolf Zacher durchs Bild huschte war die Entscheidung gefallen die Bedienung aus der Hand zu legen. Was mir da ins Gesicht strahlte war Lulu & Jimi… eine schräge, bunte, durchgeknallte, kitschig überzeichnete, auf den ersten Blick leichte Liebesgeschichte von Oskar Roehler die sich aus meiner Sicht irgendwo zwischen David Lynchs Wild at Heart und den Frühreifen mit Peter Kraus befand. Herrlich überzeichnet, mitten in den ersten Rock’n’Roll Tagen der jungen Bundesrepublik mit all Ihren noch vorhandenen bösen Geistern der Nazivergangenheit.

http://www.youtube.com/watch?v=WD7WQ9-GS9k

Lovestory? Nein ich glaube die Tränen und Gefühlsduseleien sind nur Beiwerk einer schwarzen Komödie, die ab und an Anleihen im Musikfilmgenre nimmt und eigentlich in keine Schublade passt. Die schauspielerische Darstellung vor allem von Katrin Saß als böse Mutter war genauso göttlich wie die Kurzauftritte von Rolf Zacher und Udo Kier. Ohne jetzt eine Schublade aufmachen zu wollen könnte man in Oskar Rohlers Lulu & Jimi auch anleihen in John Waters Produktionen erahnen und von Meistern borgen ist ja nicht verboten.. im Gegenteil, passende Fifties-Musik Petticoats, tolle Frisuren und coole Straßenschlitten ala Hairspray haben mir ein wunderbares Filmvergnügen beschert… schade nur das ich diese Bildgewalt nicht auf der großen Leinwand gesehen hab…. aber koofen werde ick mir die DVD auf jeden Fall.. hab schließlich die ersten 5 Minuten verpasst 🙂 …

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top