Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 108 Views

Bunny Yeager Fashion Show in der Galerie Schuster

oder schrieb ich nicht schonmal was von einem Meilenstein ???

Also wenn ich mal etwas zum gestrigen Fashion Week Bunny Yeager Fashion Catwalk in der Galerie Schuster sagen kann dann das es wohl mit einer meiner tollsten Jobs ever war. Es war so heiß das die Luft schon kochte und das meine ich nicht nur sprichwörtlich. Ich erwähnte bereits das Bruno Banani sich mit einem neuen Sublabel meldet das als Tribute an eine Frau gedacht ist die mitentscheident für die Pin-Up Fotografie war und noch immer ist. Denn Bunny Yeager lebt in Miami und mit ein wenig Glück bekomme ich bald ein paar Zeilen in Form eines Interviews. Vorab jedoch möchte ich von dem gestrigen Abend berichten der mir noch immer in den Knochen sitzt. Auch wenn ich mir meiner Sache und meinem Können mich in jemand anderes zu verwandeln einigermaßen sicher bin so ist es schon so das mir trotzdem Zweifel kommen wenn ich in meinem männlichen Erscheinungsbild in manch ein Entscheiderauge schaue in dem ich lese… oha.. was haben wir uns da eingebrockt …. *lool*. Manch einem fehlt es einfach an Fantasie was möglich ist und was nicht… im übrigen ging mir das und geht mir das oft ebenfalls so 😉

Na jedenfalls mit dieser Anspannung bin ich in diesem Job gegangen – immer den Gedanken im Kopp – hoffentlich genüge ich den Ansprüchen einer Bettie Page Impersonatorin… weil ick meine mal ganz ehrlich .. die Latte liegt echt hoch!!! Also richtig weit oben, dafür brauchste ne ziemlich lange Stange um da oben anzukommen. Nun nach dem ersten Pinselstrick im Gesicht verlor ich wiedermal die Anspannung und auch wenn mich die Haus- und Hofherrin der Teaserettes etwas peitschte.. es klappte alles gut. Makeup war fertig – permanent beobachtet von X Personen und zu guter letzt auch noch begrüßt vom Chef des Labels Bruno Banani – samt Gefolgschaft. Ob die geahnt haben was da noch alles kommt… ick wees es nicht. Schlußendlich bin ick ins Minibad geschlichen und hab die Metamorphose vollendet. Tataaaaa… Miss Bettie Page Doublette war fertig. Schon nach den ersten Reaktionen war mir klar – haste janz juut gemacht… 🙂 und als ick dann auch noch auf dem Schoß des hohen Herren für die Kamera posieren durfte wusste ick.. MISSION erfüllt.

Nun fehlte nur noch eine gute Show in der neuen Bunny Yeager Kollektion und die haben wir, damit meine ick mich als Teilzeit-Teaserette und die Alltime Stars der Teaserettes, mal locker flockig auf den Runway gezaubert. Live untermalt von den senstationellen Ricky Rocket mit seinen Phantoms .. Also wenn ick nochmal jung wäre würde ick denen auf jedes Konzert folgen.. die waren so purer Rock’n’Roll – ditt war einfach ein Fest. Dazu kam natürlich die einmaligen Bilder der wunderbaren Bunny Yeager Ausstellung die noch bis September in der Galerie Schuster in der Hardenbergstrasse zu sehen sind. Es war einfach ein gelungenes Konzept mit vielen stimmigen Elementen. Einzig das Catering aus Brezeln von der Brezelbar fand ick unpassend. Wobei nix gegen die leckeren Brezeln zu sagen war… aber es passte einfach nicht ins Konzept. Besser wären typisch tradionellens amerikan Food gewesen… Miniburger, French Fries oder Krautsalat… irgendwie sowas… mit Girls im Pin-Up Style 🙂 .. aber das ist nur ein winziges Detail was mir aufgefallen ist.

Immerhin gab es coole BUNNY YEAGER Prosecco Dosen von der ich mir garantiert noch eine hole denn ich war nicht das letzte Mal in der Hardenbertstrasse um mir die Fotos von Bettie Page anzuschauen.. soviel ist sicher 🙂 Axxo und mehr Bilder von der Show und ggf. ein Video hoffe ich noch zu bekommen denn leider ist es immer so das wenn ich selber auf der Bühne stehe knippst keen Arsch… bzw.. bekomme ich seltens von den Fotografen die Bilder zugesandt.

About the author:
Has 2695 Articles

1 COMMENT
  1. Dine

    Ihr habt das Ding gerockt! War echt ein riesengroßer Spaß. Danke!

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top