Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 85 Views

Brüno feiert Premiere am Brandenburger Tor im Nude-Strick-Look

oder kontrovers, schräg, queer und pink…. Sasha Baron Cohen war Borat und ist nun „Brüno“

Neee Kinders.. ick finde so Fußnägelroller ala Borat nicht wirklich lustig. Er polarisiert die Zuschauer, das wiederum mag spannend sein aber er spielt sich teilweise unter die Gürtellinie des akzeptablen Humors auf Kosten ahnungsloser Mitmenschen. Der Auftritt bei dem MTV Movie  Awards war schon Hardcore – auch wenn es Gerüchten zufolge alles gefaked gewesen sein soll.

Nun kommt der dort angekündigte Streifen Brüno in die Kinos und Brüno stellte sich gestern persönlich der Berliner Presse vor dem Brandenburger Tor. Doch ganz im Sinne der kontroversen Stimmungsmacherei erschien er und weitere Protagonisten im getrickten Ganzkörperzentai (Bilder hier) mit offen zur Schau gestellten Genitalien. Interessant dabei war die Erwähnung des transgeschlechtlichen in Form eines Ganzkörper-Strickanzug mit Brüsten und Schwanz… nur inkonsequent das dort offenbar eine echte Frau drinsteckte. Vor allem aber muß das Zeugs gekratzt haben wie Hölle.. da hätt ich als Darstellerin echt Schmerzensgeld verlangt…. 🙂

Inhalt: „Mit seinem homosexuellen Bruno – teils Model, teils Reporter des Österreichischen Jungenrundfunks (OJRF) – schickt Comedy-Superstar Sacha Baron Cohen eine seiner ersten Schöpfungen auf einen internationalen Parcours der Provokation. Wie Borat und Ali G ist auch Bruno ein erprobter Held in Cohens Repertoire und hat mit seiner freizügigen Art schon so manchen Puritaner oder Modeschöpfer in die Verzweiflung getrieben. Für sein erstes Kinoabenteuer lud er beispielsweise im konservativen Arkansas zum „Cage Fight“ mit heißen Girls ein und schockierte dann die einigermaßen homophoben Gäste mit knutschenden Muskelmännern im Käfig, er mischte sich in Mailand mit einem Haufen alter Kleider am Leib unter die Models und stolzierte über den Laufsteg einer exklusiven Modenschau, er versuchte sich in Los Angeles hartnäckig an einem Interview über Schwulenrechte mit Arnold Schwarzenegger und er holte sich in Berlin in einem angesagten Club als geschmacksverirrter DJ eine ordentliche Packung Buhrufe ab…. „. zitat: moviepilot.de

http://www.youtube.com/watch?v=nhY_VdoqBJc

Tagged with: ,
About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×