Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
80 Views

Bread & Butter Opening Party 2012 im Flughafen Tempelhof

oder FUERZA BRUTA in einer abgefahrenen Show

Die Bread and Butter Opening Party hat aus meiner Sicht ein wirklich schweres Los. Jedes Jahr muß sie sich übertreffen. Jedes Jahr muß sie den Ansprüchen der vielen Tausend Teilnehmern gerecht werden. Und Geschmäcker sind wirklich extrem unterschiedlich – da sind wir sicher alle einer Meinung. Im Winter – naja das was wir im Moment für Winter halten – …. wobei ich wirklich froh bin über diese Temperaturen denn ich kann Schnee und Eis wirklich gar nicht ab … spielt sich das Geschehen der Bread & Butter Opening Fashion Show Party immer in einem riesigen Zelt ab. Diesmal wurde die Personenzahl am Einlaß streng auf ca. 2000 Personen beschränkt und das war auch gut so… denn kaum hatte man die Einlaßkontrolle im Entrée der Haupthalle passiert stand man vorbei an den üblichen Wege im Zelt vor einer Wand… naja nicht wirklich Wand aber ein schwarzer Tuchvorhang versperrte den Eingang in die Arena in der FUERZA BRUTA performen sollten.

Doch die Zeit bis zur Show sollte nicht wirklich auffallen denn es gab Häppchen… jaaaa… richtig leckere Häppchen. Einziges Problem: man musste diese leckeren Kleinigkeiten fangen. Denn die Menschen die diese Häppchen unter das Volk brachten waren schlau. Ein Eventgeneral der ersten Stunde muß sie gecoached haben….. denn sie wußten wie sie die wertvolle Fracht aus dem Catering Bereich druch die Massen auch in die hinteren Ecken brachten. Da war eine strategisch günstiger Platz an der Essensausgabe quasi wertlos ;-). Dennoch… dank offenen Auges und Curry 36 sind wa satt geworden… Danke an das Urgestein der Nahrungsaufnahme vom Mehringdamm – war wie immer lecker… denn der Stand hat mehr oder weniger mein Abend gerettet. Ich weiß nicht ob ich ohne Currywurst Rot-Weiß mit Pommes diese Flut von Informationen überstanden hätte ;-). Irgendwann wurde dann die Arena geöffnet… und natürlich schob sich das neugierige Publikum dahin. Ich möchte nochmal meinem inneren Schweinehund dafür danken das er sich gegen eine Inszenierung entschieden hat…. und vor allen letztendlich durchgesetzt hat. Denn wenn ich mir vorstelle die Show von Fuerza Bruta mit gestylter Echthaar Frisur und dauerstehenden High Heels hätte ertragen müssen…. es wäre kein Spaß gewesen.


Und somit war alles perfekt. Avantgarde trifft auf Special-Effekt, unglaubliche Bilder untermalen die Fantasie und Musik verschmilzt mit den Bewegungen. Die Elemente wurden mißbraucht und die Inszenierung wurde in die Masse gespült. Es war ein Highlight was Fuerza Bruta aus Argentinien dort vollbrachte – kurzum in meinen Augen war es POESIE. Mal abgesehen von einigen Inszenierungen im wunderbaren Hebbel Theater vor vielen vielen Jahren wurde ich selten mit so ausdrucksstarken Bildern konfrontiert. Aber es endet alles irgendwie und irgendwann… und genau in dem Augenblick wurde aus der Bread & Butter Opening Party eine Mega Disco Inszenierung alla IBIZA. Laser, Licht und ohrenbetäubende Musik erinnerten an die Zeiten im Metropol oder an die Großraumdiscos von Ibiza. Da auch mein Trommelfell heute empfindlicher ist und somit dieser „Lärm“ mich schnell nervte – denn es gab so gut wie keinen Gesang. Es waren aber die lustigen Gespräche mit Mr. Silverwings die mich dort fesselten und die ich gern länger genossen hätte – aber die Lautstärke der Musik war klar dagegen.

Im Endeffekt hab ich diese Opening Party NATÜRLICH an der grandiosen Feier vor genau einem Jahr gemessen und ich muß sagen… so eine Event kommt wohl nie wieder… dennoch war die Bread & Butter Opening Party 2012 im Flughafen Tempelhof ein visuelles Highlight. Gemessen an einer unglaublichen Show die alle Sinne betört hat. Wer sich jetzt fragt wieso der Geruchssinn bei einer Show eine Rolle gespielt hat der sollte es sich mal unter einer riesigen transparenten Plastikplane mit 500 weiteren Menschen gemütlich machen ;-). Ach ihr glaubt mir nicht… dann ma schnell zur Bread & Butter in den Flughafen Tempelhof…. denn die Fuerza Bruta treten da noch die nächsten beide Tage auf….

About the author:
Has 2738 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
These old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und Peitsche
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Burlesque Outfits sind sinnlich und sexy
    © Shutterstock Burlesque Tänzerinnen haben einen verführerischen Hauch, der sie umgibt. Neben der knisternden Atmosphäre versprühen die Outfits auch einen geheimnisvollen Anteil. Durch zahlreiche feine Details, schöne paillettenbesetzte Abschnitte, Federn und mehr wird aus den Kleidern ein absoluter Hingucker. Doch was gehört alles zu einem solchen Outfit? Make-Up, Nageldesign und feurige Leidenschaft Klar ist, dass […]

Back to Top