Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 60 Views

Boheme Sauvage im Bassy

oder aller guten Dinge sind immernoch DREI…

trio ohrenschmalz

Die Walpurgisnacht war einst die Nacht vor dem Krieg in Kreuzberg und Prenzlauer Berg. Krawalltourismus meets Hexenverbrennung … warum also nicht auch eine Boheme Sauvage auf diesen Tag legen, dachte sich Frl. Edelstahl und tat es. Und natürlich konnten wir uns es nicht nehmen lassen auch den dritten Veranstaltungsort der Boheme zu bewundern. „Anrüchig“, „Dark“, „Sexy“ waren die Worte mit denen uns Coco versuchte Wochen zuvor darauf vorzubereiten.

der pate
Der Pate – samt Gemahlin

Na dann… Flapper (das ist ein Kleid aus den 20zigern ;-)) gekooft in die Netzstrümpfe gesprungen und Wasserwelle von meiner Süßen legen lassen.. ich sage bewußt legen lassen. Denn auch wenn ich den festen Willen habe das Einrollen von schönen Locken lernen zu wollen – denn zum lernen ist Frau nie zu alt – werde ich NICHT noch eine Ausbildung zur Friseuse machen… da reicht mir meine Ausbildung und mein Job vollkommen aus. Also weiter… Gesicht in Form gemalt und los gings. Naja nicht ganz. Denn unsere Gruppe wird immer größer. Diesmal hat sich eine gute Freundin meiner Süßen noch in die Gruppe gemogelt und hatte ebenso viel Spaß – mitunter ebensoviel Leidenschaft in das Kostüm – wenn man es so nennen will – gesteckt wie wir alle. Und somit mußten alle irgendwie ja dahinkommen.

https://www.youtube.com/watch?v=Pxm-hFuhk_I

Wir schafften es zwar – allerdings viel zu spät und somit verpassten wir wohl die Hauptattraktion – Trio Ohrenschmalz – die nach Aussage von Coco eine der besten Attraktionen der Boheme seit langen waren und etwa vergleichbar sind mit dem Max Raabe Orchester. Der erste Eindruck vom Bassy Club war so wie es uns Coco angekündigt hatte… wiedereinmal hatten tausend kleine Helferlein von und mit Frl. Edelstahl und Coco ganze Arbeit geleistet. Überall hingen Bilder und Requisiten der Roaring Twenties und mal abgesehen von der mörderischen Hitze in dem ehemaligen Bankgebäude erinnerte nur noch weniges an den Westerclub. Alles war wieder toll dekoriert – ein Roulette und Blackjack Tisch gut besucht bis hin zu übervoll und die Gäste auf der Tanzfläche ausgelassen. Ich war aufgrund der Fülle und der deshalb entstandenen Hitze doch relativ froh das knappe Beinkleid zu tragen und beineidete unsere Schwarz Weiß Diva nicht um Ihren bedeckten Körper … aber toll sah sie aus die s/w-O’Drama. Im Gegensatz zu den wenigen die es lediglich geschafft haben ne Deko Behrendt Federboa sich um den Hals zu werden und da in Jeans und T-Shirt zu erscheinen… ja sowas mußte mein waches nicht alkoholisiertes Auge erspähen…. 🙁

bassy boheme sauvage
Ick hab den Farbfilm vergessen Ohh – MeloDrama – lalalala lala lalala –

Wenigstens hatten wir das Glück Miss Mama Ullita kennenzulernen, eine burlesque Tanz-Künstlerin aus Leipzig die unmittelbar nach unserer Ankunft angekündigt wurde und deren Performance eine tolle Tanzeinlage war. Insofern konnte wenigstens ein Showact von uns für die kommende Generation ins Internet gebannt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=4uVmJuuDohY
About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top