Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 291 Views

Bob Young’s Halloween Masquerade Kostüm Contest 2009

oder Berlins Geschichten und Bilder zur einzig wahren Halloween Party in Berlin 2009

blog_halloween2009contest
©
www.fotograf-fi.de

Es war wohl eine der aufwendigsten Halloweenpartyvorbereitungen überhaupt und das nicht weil ich genrell motiviert war was tolles hinzubekommen sondern weil die Latte auf Bob Young’s Halloween Event einfach so unglaublich hoch liegt. Für diese Halloween Party wird geklebt, geblutet und geköpft was das Zeug hält. Ich behaupte einfach mal das sämtliche Make-Up Artisten der Stadt eigens für diesen Event frei nehmen um dort zu zeigen was geht wenn es darum geht mal richtig eklig auszusehen oder dauerhaft seine Periode zu haben 😉 …

blog_halloween2009contest02
© www.fotograf-fi.de

Es war sozusagen ein Muß richtig Gas zu geben aber.. wenn man sich das obere Bild anschaut das im übrigen von Herrn Graffenberger für die immer und überall Community Lautundspitz geschossen wurde dann würde ich sagen.. haben wa juut gemacht oder? Zugegeben es war harte Arbeit zu der ich mal ein paar Fakten liefern möchte. Ick habs ja nicht so mit Blut… meine Liebe zum roten Lebenssaft lies stark nach als mir eine Fontäne Blut entgegenflog bei der Geburt meiner Tochter… deswegen war es schwer etwas unblutiges zu Halloween zu finden was außerdem meiner Lieblingsrolle entgegenkam. Vor Monaten hab ich mich in ein Bild von Darla Teagarden verliebt und fing an eine Komposition zu erdenken die ihren Vorlagen würdig war. Dazu nutze ich zum einen einen Gothic-Händler aus Middle East namens Fanplusfried Garden, ein Shop mit ausgezeichneter Gothic und Cosplay Fashion. Natürlich durfte mein Hang zum Burlesque Thema nicht fehlen.. also bestellte ich eine weitere wundervolles Teil bei Lovechild Boudoir. Und um das ganze Bild zu perfektionieren noch ein paar Accessoires von brokencyberheart und das Ziel war fast erreicht. Jetzt mußte nur noch alles zurechtgerückt werden und schon… traraaaaa!

Natürlich waren meine Mitstreiterinnen nicht minder bemüht ihr Outfit zur Perfektion zu treiben. Sowohl mein Herzblatt die im wahrsten Sinne des Wortes Blut geleckt und stundenlang Zöpfe geflochten hat als auch meine Ersatzbrust-Träger-Weggefährtin die bis ins Detail so gruselig war das einem fast das Blut in den Adern gefrohr haben alles gegeben um auf Bob Young’s Halloween Kostüm Contest zumindest erwähnt zu werden. Na und.. watt soll ich sagen.. alle drei wurden wir zumindest nominiert, auf die Bühne gebeten und Janka kam sogar unter die letzten Fünfe… da irgendwie bei uns beiden leider zu wenige geklatscht wurde. Muß daran liegen das 2/3 noch nie ne ordentlich blutige Geburt mitgemacht haben *lach* .. da fließt einfach so viel Blut… *lol*

blog_halloween2009contest03

Nun denn.. auf der Masquerade gab es alles was das Schlächterherz begehrt, vom üblen lebenden Brandleichen, über fiese blutige Meuchelmörder bis hin zu diversen halbtoten Celebrities… göttlich… so etwas bietet keine Halloween Party in Berlin.. ach ick würde fast sagen in Deutschland oder der Welt… außer vielleicht Heidi Klums alljährliche sensationelle Halloween Party. Doch unter allen gab es meine persönliche Favouritin die anstatt gemeucheltem Einhorn als etwas kam was fieser und echter in keinem Horrorfilm besser gemacht war. Kitana war irgendwie ne Mischung aus gruseliger weiblicher Ork und Abe’s Oddworld Gefolge 😉 .. einfach genial. Allerdings sah das die Jury leider nicht ganz so… egal.. mein zweiter Favourit wurde zumindest Zweitplatzierter.. der unten gezeigte Clown hatte die Boshaftigkeit wie Al Pacina als Teufel… und das bei aller Niedlichkeit.

blog_halloween2009contest04
© www.lautundspitz.de

Schlußendlich muß noch auf die alljährliche Geisterbahn verwiesen werden.. die es so nirgends gibt. Eine unglaubliche Szenerie die ich leider nicht knipsen konnte weil da jemand meine Kamera vorübergehend lahmlegte… aber soviel sei gesagt .. ein Glück hat ick ne Pumphose an.. da war der Angstschiß alles andere an hinterlich *lol* … grusel .. grusel.. und das meine ich Ernst … übrigens durfte ick diesmal die Gruppe anführen, dabei wees ick nicht so genau wer mich von hinten permanent nach vorne gedrückt hat …. *grins* … jedenfalls freu ich mich aufs nächste Jahr!

About the author:
Has 2707 Articles

3 COMMENTS
  1. Toni

    Mach dir mal nüscht aus draus, dass du leer ausgegangen bist. Deine Mühe hat sich gelohnt denn das Outfit ist der absolute Hammer. Wirklich total klasse. 🙂

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×