Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 24 Views

Black Flamingo Premiere: Ladies and Gentleman – welcome to the freaks

oder die Wiedereröffnung eines Berliner Originals

blog_premiereblack01
Der Chef persönlich… ich fühle mich geehrt – da soll nochmal jemand sagen die CDU sei konservativ

Also ick mag ja Premierenfeiern, nicht nur weil es dort lecker Schnittchen und Perlbrause gibt, sondern weil die geladenen Gäste sich immer so wundervoll herausputzen. Glamouröse Roben und viel Pling Pling gehören quasi dazu.. aber als ich dort gestern aufschlug war das ein bissl anders. Das anwesende Publikum war doch eher konservativ gekleidet und „Paradiesvögel“ wie uns ordnete man zur Wintergarten-Crew zu. *lol* … na dann werd ick mal beim Herrn Schwenkow meine Gage einfordern und ihm für Hosting und Gastbespaßung eine Rechnung schicken. *grins* … denn so ein Erscheinen meinerseits ist mit unzähligen Kosten verbunden wie man sich vorstellen kann.

Zum einen war ick extra in der Udo Walz Young Concepts Haarschmiede um mir die Haare schön machen zu lassen… also machen zu lassen heißt.. ick bekam eine von Janka fertig gestylte Frisur verpasst… wunderbar für solch einen Gala-Event 🙂 … und auch das Angermaier Outfit – passend zur Wiesnzeit kostet den ein oder anderen Euro wobei ich mich an der Stelle herzlichst für den Support von Angermaier Trachten bedanken möchte.

blog_premiereblack02

Eine der wenigen wirklich passend gekleideten Personen in unserer Mitte… mal abgesehen von den Akteuren natürlich…

Natürlich war ich auf die Bühnenkostüme gespannt denn jeder der Künstler(innen) hatte sich besonders viel Gedanken um das Outfit gemacht und eigene Kostümschneiderinnen beauftragt und von den tollen Plätzen konnte man das exzellent bewundern. Miss D’Lish in einem Traum von Vogelkostüm, Sandy Beach als Tinkerbell 😉 und Miss Evin in einem tollen Doubleface Outfit…. um nur ein paar Beispiele zu nennen. Mein Dank geht an dieser Stelle an das Frl. Beach denn obwohl ich mich auch sehr gerne unter Freunden wiedergefunden hätte, die gesammelte Teaserettes Mannschaft saß leider woanders im Publikum,  freundete ich mich schnell mir der exponierten Platzierung so inmitten des Führungsstabs der CDU an *lol*.

Aber das sind ja nur Randerscheinungen zu denen ich später noch mehr erzählen muß. Die Show überraschte sowohl durch ein vielfältiges, buntes aber auch hin und wieder etwas langatmiges Programm. Die Einmarsch-Abgefeier Zeremonie z.B. erstreckte sich aus meiner Sicht etwas zu lange, wobei es auch wieder praktisch war.. denn so kann man wenigstens in Ruhe watt lecker essen. Das ist übrigens ein wesentlicher Unterschied zur Bar jeder Vernunft.. man kann während der Vorstellung entspannt weiteressen. Der Wintergarten hat sich natürlich mit dem Programm nicht neu erfunden aber er zeigt das er Trends bedienen kann und das Burlesque immer noch hoch im Kurs steht sieht man an den aktuellen Shows weltweit. Nun hat Berlin zumindest bis Ende Dezember seine eigene offizielle täglich stattfindende Burlesqueshow mit wunderbaren Darstellern wie die unglaubliche Catherine D’Lish, die wunderbare Trixiee Sparkle oder eben unsere Wahlberlinerin Sandy Beach, die im übrigen dolle aufgeregt war wie ich mir hab sagen lassen. Aber so is das eben.. auch „alte“ Hasen der Showbranche haben noch Muffensausen.. sehr sympatisch. Der damalige Wintergarten zeichnete sich durch die Vielzahl von atemberaubenden Akrobten, Künstler, Magier oder Comedians aus. Und das altbewährte funktionierte wieder … grandiose Jonglierkunst von „Strahlemann und Söhne“ löste Mikhail Stepanovs tolle Seilakrobatik oder fantasievolle Komik von Strange Comedy ab und mittendrin glänzten immer wieder unsere Neo-burlesque Sterne.

Mein Fazit also… die Show spielt irgendwo zwischen dem Pariser Crazy Horse und Variete, zwischen Comedy und Akrobatik und wer nach der ersten Halbzeit noch nicht überzeugt ist der sollte auf jeden Fall die zweite Hälfte geniessen.. die aus meiner Sicht nochmal einen draufsetzt, vor allem musikalisch. Nun kommen wir zum gesellschaftlichen Teil – die Aftershowparty. Leider wurde aufgrund der Anwesendheit des gediegenen Publikums gänzlich auf DJ Untermalung verzichtet – andererseits weiß man nie welche finanziellen Entscheider anwesend sind und man möchte diese ja nicht verwirren und damit evtl. die Weiterführung gefährden… also war rumstehen, nett Prosecco und wirklich leckere Schnittchen gereicht bekommen, absolut OK. Dazu ein paar weltliche Gespräche über das Älterwerden und den Mehrwert von Hyaloron mit Rolf Eden und einen Duo aus der Medienwelt welches zumindest sehr interessiert war.. ob nun an mir oder Gesprächspartnerin Sinteque .. kann ich nicht sagen aber wer weiß. Nach anfänglicher Skepsis muß ich sagen hat sich der Abend prachtvoll entwickelt und sollte NOCH spannender werden !!!

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT
  1. Toni

    Wow, deine Frisur ist echt der Hammer… da hat Janka meisterliche Arbeit geleistet 🙂

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top