Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 40 Views

Bilder der Bread & Butter Premium Liga 2010

oder meilenweise Klamotten auf historischem Grund, perfekt inszeniert.

blog_breadbutterbilder05

Normalerweise sollte das mein letzter Artikel zum Berliner Fashionwahn werden, ein Besuch auf der Bread & Butter 2010, den ich dank perfekter Führung sehr genossen hab. Doch wie es immer so kommt, kommt es anders… also das mit dem letzten Artikel mein ich. Denn ihr müßt leider noch einen unerwarteten und wirklich spaßigen Artikel hinnehmen, vielleicht sogar zwei 😉 … aber Schluß mit dem ganzen Spoiling. Die Bilder die ich von der diesjährigen Bread & Butter mitnehmen durfte waren einfach sensationell. Man nehme eine riesige Möhre, setze sich zwei Eselsohren auf und  Voila…. man fühlt sich als Gast der Bread & Butter in Berlin. Die Messe der Superlative würde ich sie nennen.. denn aus meiner Sicht haben sich die Kreativen des Messebaus auf der Brot und Butter im alten Flughafen Tempelhof so richtig ins Zeug gelegt.

blog_breadbutterbilder06

Nur um mal ein paar Highlights vorwegzunehmen: Es gab Stände gebaut aus alten VHS Videokassetten, Regentropfen die Namen schreiben konnten, Swimmingpools auf der Landebahn, jede Menge Milch & Rosen, Schwerkraft-Nein-Danke-Räume, Erdnuss-Schalen-Parkett, Wonderwoman, jaaaaaa Wonderwoman…. jede Menge MUST-HAVE-THINGS und eine fiese Abfuhr meines Lieblings T-Shirtlabels Superdry….

blog_breadbutterbilder01

blog_breadbutterbilder22

Der Flughafen Tempelhof hat Geschichte und wird immer Geschichte haben, denn niemand wird je alle Geheimnisse des 1,2 km langen Monumentes, welches als längstes Gebäude Europa gilt,  erforschen können. Die  Bread & Butter hat jedoch dieses Bauwerk perfekt assimiliert und ich glaube Widerstand war zwecklos. Das letzte Mal als ich in den Katakomen vom Tempelhof war sind auf der Landebahn noch Flieger gestartet und gelandet. Nun haben Künstler diese versteckten unendlichen Räumlichkeiten für sich entdeckt und am Rande des ganzen Fashiontrubels eine Chill-Out Zone geschaffen die äußerst erwähnenswert war. Räume in denen die Schwerkraft aufgehoben schien oder Installationen die einen als Statist in Emma Peels Schirm, Charme und Melone erscheinen lassen sind einfach ein genialer Kontrast zu all dem Business.

blog_breadbutterbilder23blog_breadbutterbilder02blog_breadbutterbilder03
blog_breadbutterbilder04blog_breadbutterbilder07blog_breadbutterbilder08
blog_breadbutterbilder09blog_breadbutterbilder10blog_breadbutterbilder11
blog_breadbutterbilder12blog_breadbutterbilder13blog_breadbutterbilder14
blog_breadbutterbilder16blog_breadbutterbilder17blog_breadbutterbilder18
blog_breadbutterbilder19blog_breadbutterbilder20blog_breadbutterbilder24

Dennoch ist mal als Gast auf der Bread & Butter nur Mensch zweiter Klasse.. und das mir *lol* … aber es war einfach zu warm um zu diskutieren. Mit meiner Gastakkreditierung die ich einer wirklich guten Freundin verdanke und mit der ich in all die Geheimnisse der Bread & Butter eintauchen durfte… die aber namentlich nicht genannt werden möchte… *ggrins* ach watt… nee … nicht abgelichtet werden möchte.. so war das! Also… Sammy von RedCat 7 hat auf dieser Veranstaltung nämlich einen äußerst verantwortungsvollen Job, sie paßt auf das alle Messestände genau ihre Höhe haben damit sie zumindest mit Sprüngen über die Messebegrenzungen luken kann *lol* … aber um auf den Punkt zu kommen: als Nicht-Händler darfst du zwar gucken aber nur von außerhalb des Standes… wattn Glück das ick auch ohne Heels die 1,80 überschreite.. zumindest noch! Bestes Beispiel dafür ist mein Lieblingslabel Superdry gewesen, die mich als wahrscheinlich größten und wichtigsten Kunden nun verloren haben… nachdem ich abgewiesen wurde obwohl der Stand zu der Zeit nicht wirklich gut besucht war, bin ich nach Hause gefahren und hab alle meine Shirts zerschnitten und weggeschmissen. So bin ick wenn ick angezickt werde… *lol* … konsequent zerstörerisch.

blog_breadbutterbilder15

About the author:
Has 2698 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top