Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 117 Views

Bezahlte Viralität auf Facebook – der Anfang vom Ende?

oder kaum an der Börse, schon startet das ehemalige „Soziale Netzwerk“ mit der Abzocke


© Shutterstock

Als mein privates Profil auf Facebook plötzlich abgeschaltet wurde und sich ein PopUp öffnete mit dem Hinweis, ich möge bitte eine Fanpage aus meinem bis dahin PRIVATEN Profil machen, dachte ich erst: Nagut… irgendwie haben die ja Recht… ich bewegte mich mit über 13.000 Connections (5000 Freunde und 8000 Abos) am Rande eines privaten Profils :-)…. aber es war schön mit diesen vielen Menschen zu interagieren. Es entstanden teilweise richtige Freundschaften und Fernbeziehungen und letztendlich ist es das was Facebook ursprünglich wollte. Ich durfte am Leben der anderen teilhaben und sie an meinem. Das manch einer das zu wörtlich nahm und mir seine Toillettenvorlieben oder Kochillusionen auf meine Pinnwand streamte, gehörte nunmal irgendwie dazu. Brav wie ich immer bin 😉 folgte ich dem Auftruf der Facebook Administration, denn die Konsequenz alle befreundeten Menschen auf einmal zu verlieren war mir doch zu groß.

Leider war mir nicht bewußt das die Konsquenz dieser Migration, wie es im Fachchinesisch heißt, die totale soziale Isolation und Rückkehr zum althergebrachten Kommunikationsweg TELEFON war. Die Fanpage verlor die gesamte Chronik seit 2008 und zusätzlich ist es mir nicht mehr möglich gewesen die Nachrichten jener zu sehen mit denen ich tatsächlich auch im echten Leben befreundet war. Einzige Lösung aus der Misere… der Trend zum neuen privaten Zweitprofil. Dämlich aber so schien es. Nun merkte ich aber auch noch das die Interaktion auf der neu gewonnen Fanpage trotz der Übertragung von immerhin fast 12.000 Fans deutlich gesunken ist. Bis vor kurzen war mir nicht klar wieso… doch nun bin ich im Bilde. Facebook läßt sich die Verbreitung der Statusmeldungen teuer bezahlen. Willst du das deine Nachricht an mehr Fans ausgeliefert wird, mußt du das teuer bezahlen. Und natürlich bucht Facebook gleich ganz praktisch von Paypal ab…. Irgendwie wird mir diese brave new world immer suspekter. Soziale Gedanken pflegt da niemand mehr… es geht um den schnöden Mammon. Ick meine ick bin ja nicht von anno Zupp.. ick weiß das es viel zu oft nur um Kohle geht.. und ich weiß auch das die Userdaten von Facebook gerne mal zielgruppenspezifisch verwurstet werden aber so eine offensichtliche Abzockerei hab ick nicht erwartet. zumindest nicht von einem Netzwerk wie Facebook. Nun kann man nur noch darauf warten bis Google – die mich im übrigen auch schon abgestraft haben – für jede Suche gleich die Kreditkarte belastet.

Das Internet verkommt und mit ihm der ganze digitale Troß.. angefangen mit gekaufter Bloggerei bis hin zu gekauften – künstlich oben gehaltenen Pinnwandeinträgen – auf Facebook. Ob da ein Ende in Sicht ist wage ich nicht zu prognostizieren aber ich bin mir ziemlich sicher das weitere dieser Maßnahmen dem Platzhirschen langfristig nicht gut bekommen. Doch was kommt dann? Bisher konnte mir niemand diese Frage beantworten. Allerdings hätte vor Jahren jemand behauptet neben MySpace wird es ein noch größeres soziales Netzwerk geben… ich glaube ich hätte dem einen Vogel gezeigt ;-). Bleiben tut das ein ungutes Magengefühl und die wiederlegung des alten Spruchs „Hunde die bellen – beißen eben doch!“

About the author:
Has 2695 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top