Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 55 Views

Berauschende Musical Premiere Dirty Dancing im Admiralspalast

oder im Admiralspalast wird wieder getanzt…

blog-dirty-dancing-premiere-berlin-08
© redcarpetreports

Dirty Dancing ist mehr als ein Tanzfilm und mehr als eine Liebesgeschichte – Dirty Dancing ist einfach Kult. Mit Dirty Dancing bin ich „erwachsen“ geworden – sofern man das jemals wirklich wird. Dirty Dancing war damals in der Rock’n’Roll Kultur der Weicheifilm. Wer dort gesehen wurde wurde verbal bestraft 😉 .. ick habs trotzdem mehrfach gesehen. Und nach nun mehr als 25 Jahren kommt der Film als Musical wieder NEU auf die Bühne. Gestern war Premiere und icke war da. Als ich die Einladung im Briefkasten hatte war mir eins klar… um keinen Preis darf ich das verpassen! Auch wenn mich eigene Bookings am Samstag eher davon abhalten würden Sonntags den Make-Up Pinsel zu schwingen.

blog-dirty-dancing-premiere-berlin

Der Admiralspalast war gut besucht und die Vorfreude aus meiner dritten Reihe groß. Nach ersten Tönen und visuellen Eindrücken kamen erst kleine Zweifel auf… denn mit Videoprojektionen hatte ich schon bei Moulin Rouge schlechte Erfahrungen gemacht. Doch das Kreativteam von Dirty Dancing hat in dieser Produktion die Technik wesentlich intelligenter und detailverliebter eingesetzt. So wurde das animierte Bild am Rand weitergeführt und fungierte nicht nur als Fernsehbildschirm… ausserdem gab es eine perfekt choreographierte Interaktion mit den bewegten Bildern – das ging sogar soweit das die berühmte Baum-Balanceszene in noch nie dargestellter Form präsentiert wurde. Der Szenenapplause war absolut berechtigt 🙂

blog-dirty-dancing-premiere-berlin-05

Es waren einfach die vielen kleinen Ideen, die schönen fliessenden Szenensprünge, die teilweise fast wie im Kino perfekt ineinandergriffen. Es waren die Kostüme und tollen Retrokleider, die bis zum letzten Mann hochwertig das Konzept vervollständigten – natürlich im Rahmen der Filmvorlage und last but not least war es das Publikum – das diesen Film liebt. Zitate wurden mitgesprochen und Melonen ebenfalls mitgeschleppt 😉 … die Stimmung war einfach klasse. Ich liebe Musicals und meine letzte große Liebe galt „Kein Pardon“. Zwar konnte Dirty Dancing meinen Favourit nicht überholen aber wirklich ranreichen. Nun wurde mir im Vorfeld zugespielt, das die ehemalige Dirty Dancing Produktion von  der Stage Entertainment zu viele Ecken und Kanten hatte und ich kann mit reinem Gewissen behaupten … diese Produktion ist rund – schön – lustig – intelligent – besonders und tänzerisch ein Hochgenuß.

  • blog-dirty-dancing-premiere-berlin-03
  • blog-dirty-dancing-premiere-berlin-04
  • blog-dirty-dancing-premiere-berlin-07

Die Produktion geht auf Tour durch Deutschland und die Schweiz und ich kann nur jedem Fan der guten alten Rock’n’Roll Musike, des Original Films, des Tanzes im allgemeinen und letztendlich natürlich auch des Musicals, dieses Abenteuer von Johnny und Baby ans Herz legen. Ja – auch Euch alte Hardcore RocknRoller.. denn man kann seiner Liebsten auch mal einen Gefallen tun 😉 .. ahahahhaa…. Ein wunderbarer Cast bereitet Euch einen tollen Abend voller Herzschmerz, Eleganz, Kurven, Rhythmus, getanzter Professionalität und beeindruckenden Körpern 🙂 … zu dem ihr HIER Eure Tickets bekommt. Im Nachgang gab es dann noch ein leckeres Buffet und unzählige sehr erfrischende Kommunikationen. Wieder ein Abend an dem ich erinnert wurde, warum ich das alles sehr liebe… zwischenmenschliche Abenteuer sind 2000% spannender als jedes verkackte soziale Netzwerk :). Wer braucht Facebook & Co wenn man solche gelungenen Events geboten bekommt… In diesem Sinne : Ich geh Wassermelonen kaufen!

blog-dirty-dancing-premiere-berlin-02

 

 

About the author:
Has 2681 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top