Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
3 Comments 18 Views

BB-Promotion und das Urheberrecht

oder warum aus etwas Gutem in diesem Land so oft etwas schlechtes gemacht werden muß!

blog_urheberrecht.jpg
Zu viele Regeln können manch gute Dinge auch zum kippen bringen…

Mein Besuch bei der Weltpremiere der Rocky Horror Show war ein wirkliches Highlight dieses Jahr… und dafür möchte ich BB-Promotion an dieser Stelle nochmal meinen Dank aussprechen. Natürlich bekomme ich solch Vorteile nicht weil ich ein besonders netter Mensch bin, obwohl ich das natürlich bin *grins* sondern weil ich dafür auch etwas tue. Ich schreibe darüber… und wenn es zu einem solch tollen Event wird.. dann schreibe ich ganz besonders gern darüber.

In der Regel halte ich mich an solche Vereinbarungen gewissenhaft.. und wenn ich irgendwo lese.. ick darf keine Filme oder Fotos machen dann achte ich diese Regel – schon aus dem Grund weil ich selber täglich urheberrechtliches vollbringeund damit auch nicht klarkomme… auch diese ganzen Musik-Tauschbörsen im Netz kotzen mich absolut an… sicherlich kann man mal Song downloaden um reinzuhören… allerdings greif ich im Anschluß zur CD. Ich brauch einfach die Haptik, das Cover, die CD im Schrank. Umsomehr verwundert es mich das BB-Promotion offenbar ein Problem mit allem aufgenommenen Material war.

OK… das im Saal die aufgenommene Zugabe unter das Urheberrecht gefallen ist.. kann ich noch nachvollziehen und hätte auch auf eine kurze Mail entsprechendes Material gelöscht…aber warum zur Hölle wurde mein Video das ca. 2 Minunten der Aftershowparty zeigt ebenfalls von BB Promotion als Urheberrechtsverletzung angeprangert? Es gab weder zu Beginn noch währenddessen die Bitte etwaiges Material NICHT zu erschaffen. Im Gegenteil – die gesammelten Paparazzi knippsten was das Zeug hielt. Leider hat BB bei solch einer Anprangerung auf YOUTUBE nicht bedacht das mehrmalige „angebliche“ Verletzungen zur Folge haben können, das alle gesammelten Videos von YOUTUBE knallahrt gekillt werden… was wiederum bedeutet das alle Künstlerperformances, alle Drag-Impressionen der letzten zwei Jahre gelöscht werden und damit das Berliner Travestie Nachtleben um die Erinnerungen der letzten zwei Jahre gebracht werde.

Die Frage die sich mir dabei stellt ist eine ganz einfache… der Kontakt war da… warum geht man nicht einfach den kürzesten Weg… eine nette Email und gut is… warum muß in Deutschland immer wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden? Sind wir in diesem Land nicht mehr in der Lage zwischenmenschlich zu kommunizieren? Schade… ich hoffe das mir nicht noch jemand böses will – dem ich eigentlich nur helfen möchte – denn ich würde niemals Performances posten die nicht freigegeben sind…  letztendlich ist Immodesty Blaize auch nie im Netz gelandet!!! und immerhin haben roundabout 3000 Menschen den kurzen Videoschnipsel vielleicht auch als Inspiration gesehen….. Meine Arbeit bzw. die bewegten Erinnerungen der letzte zwei Jahre werden hoffentlich überdauernd denn ich hoffe weiterhin auf die Kulanz von YOUTUBE… denn schließlich ist YOUTUBE eine amerikanische Firma!

Ach .. und dieser Beitrag soll lediglich dazu dienen die zwischenmenschliche Kommunikation wiedermal zu schätzen um Mißverständnisse und die damit verbundenen Konsequenzen das nächste Mal besser zu verstehen!

Diese Seite wurde mit folgenden Suchbegriffen gefunden:
bb promotion, meine urheberrechte wurden verletzt youtube
About the author:
Has 2698 Articles

3 COMMENTS
  1. shei-la

    Nun ja.. YOUTUBE ist das doch egal.. da bin ick ne Nr. wie bei allen anderen großen Portalen.. wenn die mehrmals diese Urheberrechtsbeschwerde bekommen drohen sie einfach den Account zu schließen… Punkt.. Nun glaube ich einfach mal das BB das nicht wußte.. wäre aber trotzdem glücklicher gewesen die hätten sich einfach mal an mich gewandt…. letztendlich wollte ich der Show helfen nicht schaden….!!!

  2. Svenja

    Hallo Sheila,
    so ein Mist. Ich hoffe, du hast keine kostenpflichtige Abmahnung gekriegt. Ich gebe dir völlig Recht. Nichts geht mehr per Telefon oder E-Mail. IMMER müssen blutsaugende Anwälte eingeschaltet werden.
    Ich drück dir die Daumen.
    Liebe Grüße, Svenja aus Kiel

  3. Thommy

    Waaaas? Sind die nicht ganz sauber?! Die wollen jetzt alle Videos von dir Löschen, weil diese Promotionfirma nie gelernt hat, einen Konflikt auf „normalen“ Weg zu lösen? Boah das macht mich sauer…

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top