Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
4 Comments 17 Views

Baustelle

oder von einer die Auszog um das fürchten zu lernen

blog_baustelle.jpg

Es gibt Momente das verläßt mich mein Glaube in die geliebte Technik. Und diese Momente häufen sich in letzter Zeit ziemlich oft. Nachdem mir meine Kiste abgeschmiert ist und ich mit Mühe und Not… einen kurzen Herzanfall, mehrerer Wiederbelebungsversuche und einem ordentlichen Schluck aus einer Pulle Rum alles wieder das hatte wo es hingehört…. versuchte ich eine weitere Baustelle zu beseitigen.

Ich verließ Zoes damaligen Angebot mir einen Blog einzurichten… nicht weil ich Frl. Delay nicht mehr mag… sondern weil jetzt auch noch kleine Asiantinnen dort neben mir Platz genommen haben 😉 *lol* und ich so ungern teile … das war schon in der Schule so *lol* …
Nee is natürlich nicht so.. aber ich habe mir in den Kopp gesetzt meine Hauptdomain auch oben im header zu sehen.. und nicht mehr den shei.transgender….. quatsch, damit auch die letzte Transe kapiert… mein NAME ist Sheila… gut hin und wieder Sheilotte 😉 oder seit neuestem Sheeba… aber die Geschichte erzähl ich demnächst. Ach übrigens Sheilotte dürfen eigentlich nur zwei Personen zu mir sagen…. also vergeßt es ganz schnell wieder!

So also weiter. Da kam ich also auf die Idee umzuziehen… blöde Idee…. Zeit… Arbeit.. Stress… *kotz* und nischt hat funktioniert. Ich also einen Providerwechsel vollzogen und eine Dame zu Hilfe geholt die es aus meiner Sicht echt drauf hat… ich präsentiere „SARAH-MARIA“. (wennste jetzt Millionen Jobangebote bekommst dann will ich oooch watt davon 😉 … an dieser Stelle geht mein Dank an das Mädel mit dem Wissen eines phpAdmins. …. ein kleiner feiner Fehler is noch da…. Alle meine alten Einträge haben keene Sonderzeichen mehr… das änder ich demnächst mal .. versprochen….. zur Not per Hand… also sammelt die ganzen Äs und Ös und Üs die die Menschen in Eurer unmittelbaren Umgebung während des Gespräches so von sich geben, nehmt UHU und klebt die einfach an die Stellen auf Euren Monitor die bei MIR momentan so „ö“ oder so „ü“ aussehen…. basteln soll ja bekanntlich extrem beruhigen……

About the author:
Has 2700 Articles

4 COMMENTS
  1. Janka Kroft

    Der Name ist fast zö schön wie Zö…aber fragt jetzt nicht wiezö!

  2. Janka Kroft

    Jaja, die gute Sheilotte aus Sheilottenburg… führt ein ganz schönes Sheilotterleben…während Whiskey nur die Sheba in ihr sieht! :))

  3. zoe

    Tja, ich habe mich ja selber schon lange verlassen 😉

  4. JessiLiu

    „sondern weil jetzt auch noch kleine Asiantinnen dort neben mir Platz genommen haben“

    Ahja, damit dürfte ich wohl gemeint sein 😉

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top