Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 17 Views

Bangalicous

oder eine irrende Irrfahrt durchs irre Berlin

Kennt ihr das? Zuviel zu wollen! Nun am Samstag ging mir und den Mädelz so. Ok Irrenhouse war noch voll… und heiß. Und frische Luft tut bekanntlich gut. Also hätten wir entspannt draussen eine rauchen sollen…. ähhh aber weil keine von uns raucht… dachten wir uns unsere hübschen Körper weiter durch die Nacht zu treiben….

Erstes Ziel… FELIX. Einsteigen. und los. Aber FELIX war zu? Ähhh an Samstag um 3.30 Uhr. Warum das? Kann mir mal jemand erklären warum der Laden zu hatte? … schon erklärt… danke…. die hatten SOMMER/UMBAUPAUSE… und legen am kommenden SA mit einer fetten Party wieder los….
Gut dann eben zum Winterfeldplatz… da wollte ich endlich mal die Bar eines guten Freundes besuchen. Aber ICK Idiotin hab keene Nr. mir gemerkt..

  Jankas HeelsWieviel Blödsinn kann Frau machen wenn Ihr langweilig is?

SuperZandy erwähnte die zwar mal beiläufig und M. die alte Nase hat mir die auch gesagt aber mein kleines Hirn ist nicht mehr in der Lage sich Nr. zu merken…. leider… Festpladde voll.

Gut weiter… Ideen? Nöö na ja.. laß uns mal das FATE probieren. Wieder ins Auto und weiter. Endlich gefunden und vor einem wirklich wirklich wirklich unentspannten Typen gestanden. Der doch glatt der Meinung war das wir Eintritt bezahlen müßten…. schon beim heranstöckeln öffnete er gierig die Kasse und statt seinen Chefe mal anzurufen. wie ich ihm ans Herz legte…. kam son Spruch „Fremdveranstaltung“…. watt solln sowatt…. Nee Mädelz dann eben nicht… zurück zu Auto und weiter… was blieb. Hmmmnn .. das gute alte Bangaluu. Heute als Gemischtwarenhaus…. also nicht geschlechtergetrennt. Entgegen eines vergangenen Besuches wurden wir höflich begrüsst und eingelassen. Ich verwies kurz auf die Freundschaft zu Mataina (der Haus- und Hofdame) und… und….. naja… der nette Herr an der Kasse machte uns ein Angebot von 50% mit der Begründung das es noch richtig voll sei. Na dann…. in Ermangelung der Alternativen.. zahlten wir den Obulus und traten ein….

Jankas Titten

Nun VOLL…. also VOLL war der Laden vielleicht um 0:00 Uhr aber 4,5 Std. später war da gerade mal die untere Tanzfläche mit 10 Persönchen bedeckt und ein paar verirrte standen an den Seiten herum. Also VOLL hab ich das Bangaluu eigenlich immer nur sonntags zu LA LOCA-Parties erlebt…. sogar die Bartender hatten keinen Caipi mehr…
Apropos… Bartender… also da jibbet einen.. nun wie soll ich das beschreiben…. bei dem weiß ich nicht ober der generell was gegen Transen / Drags hat oder nur gegen meine Wenigkeit … oder ob die ganzen aufgefangenen Wortfetzen und Gestiken einfach falsch verstehe… Mir kommt das immer so vor… ist mir eigentlich sonst völlig wurscht was in den Köppen der Menschen vorgeht… wenn ich vor den stehe…. aber bei diesem Menschen würd ick einfach mal gerne wissen ob ich ihn belustige, verärgere oder schlichweg auf die Eier gehe? Und wenn die Security von bangaluu Zoes Blog liest dann gehe ich davon aus das die Barleute auch meinen lesen… bin gespannt….

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top