Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 146 Views

Backstageergüsse zum 2. Boylesque Festival in Wien

oder der wohl queerste Abend den Wien zu bieten hatte….

blog-boylesque-wien-festival-12

Boylesque – ein Wort das genauso wie damals Burlesque noch in den Köpfen der Menschen ankommen muß. In den hübschen Schädeln des internationalen männlichen Line-ups, das in Wien am letzten Wochenende den fast ausverkauften Wiener Stadtsaal zum kochen brachte, ist diese Kunst schon tief verankert. Dank einer frühen Platzierung im Line-Up hatte ich die Gelegenheit viele der Acts endlich mal selber live zu sehen und kam in den unglaublichen Genuß Mr. Gorgeous, Chris Harder, Jett Adore, Tigger und viele viele mehr zu bewundern. Ick sags mal frei raus… die Herren der Schöpfung haben mal eben locker noch einen draufgesetzt. Der gemischte Vorabend der vorwiegend die weiblichen Attribute huldigte war schön und doch war der Spaßfaktor und die Storyline bei den Männern absolut überragend.

blog-boylesque-wien-festival-04

Es war irgendwie bunter und kraftvoller… ich kann das gar nicht so genau beschreiben ohne mir wieder böse Blicke einzufangen oder gar ’ne Abmahnung 😉 *loool*. Kurzum – ich liebte diesen Abend mit all seinen Facetten. Die Momente im Backstage, Bilder – ja… fast schon magische Momente, kurze und auch lange Gespräche – all das macht das Boylesque Festival in Wien aus. Es geht zwar auch um Business, Selbstdarstellung und darum abzuliefern aber irgendwie auch nicht… irgendwie möchte man nur dabei sein. Mitfiebern mit jedem Act, der die Treppe hochläuft und voller Spannung vor dem Backstagevorhang wartet bis sein Einsatz angekündigt wird. Dann schaltet man das Hirn aus und läßt der irren Energie einfach seinen Lauf. Man hört seinen eigenen Atem und die Stimme von BOB. Jaja.. auch in diesem Jahr wurde der BFW von der wundervollen World Famous BOB moderiert. Sie hat wie gewohnt diesen Abend perfekt eingetütet und rund gemacht.. ohh.. haha.. darf ich das so schreiben? Klar! Denn BOB zelebriert die Rundungen Ihres Körpers mit jeden Stück Mode das sie zur Schau trägt. Ästhetik ist in meinen Augen schon lange ein sehr subjektives Wort… und beschränkt sich nicht mehr auf Körper. Es ist der Mensch der darin steckt – die Art wie er sich gibt und sich selbst akzeptiert. Das klingt jetzt alles nach heiligem Sing Sang aber ganz ehrlich.. das ist für mich BURLESQUE. Menschen die erkannt haben das sie alles sein können was sie wollen und es anderen auch noch auf einer wunderschönen Bühne präsentieren wollen.

blog-boylesque-wien-festival-03

Da war es nicht verwunderlich das es offenbar Standing Ovations gab.. die ich persönlich irgendwie verpeilt habe, weil ich mich fragte warum manch Plätze in den Reihen die anfangs proppenvoll waren doch lichter schienen. Denn im Gegensatz zu Courtney Act am Vortag hat die Band Johann Sebastion Bass nicht so ganz punkten können. Zumindest wurde mir das zugetragen… denn von denen hab ich nur den dumpfen Bass im Backstage vernommen. Der Abend sollte aber noch lange nicht vorbei sein. Jacques Patriaque hatte nämlich noch ein Ass im Ärmel. Statt bei Prosecco und Bier im Theater an der Bar zu verweilen lud er zur Aftershow ins Schwarzberg ein um seine IMPERIAL MADNESS alle Ehre zu machen. Dort gab es dann noch eine Show der Superlative, die allein schon als Programm hier in Berlin etliche Nachtschwärmer angezogen hätte. Bianca del Rio und etliche Ex Ru Paul Kandidatinnen gaben sich die Klinke in die Hand um erneut Mr. Gorgeous (im ultratollen Krebskostüm) und einige Highlights der letzten beiden Abende zu erleben.

  • blog-boylesque-wien-festival-01
  • blog-boylesque-wien-festival-02
  • blog-boylesque-wien-festival-05
  • blog-boylesque-wien-festival-06
  • blog-boylesque-wien-festival-07
  • blog-boylesque-wien-festival-14
  • blog-boylesque-wien-festival-13
  • blog-boylesque-wien-festival-11
  • blog-boylesque-wien-festival-10
  • blog-boylesque-wien-festival-09
  • blog-boylesque-wien-festival-08
  • blog-boylesque-wien-festival-15
  • blog-boylesque-wien-festival-16
  • IMG_9724
  • IMG_9764
  • IMG_9765

HELL YEAHH… was war das denn. Nebenbei gab es noch spontane VOGUING Battles und die wohl liebreizendste pfeifende Vagina der Welt.. ihre Besitzerin AMY kann unglaublich Stolz auf so ein Organ sein 😉 …. Ich möchte mal behaupten die offizielle Konkurrenzveranstaltung hatte zwar mehr Promis aber GRANTIERT weniger Spass !! Es war grandios und hätte ich nicht am nächsten Tag das frühe LifeBall Rehearsal gehabt.. ich wäre im Schwarzberg versackt… Danke Jacques – ich freue mich dolle auf deinen nächsten Streich. Bei der Gelegenheit sei angemerkt, das ich keine gute Veranstalterin wäre hätte ich nicht den Mastermind dieses Events für meine Vaudeville Variety Revue am 6.6. im TIPI am Kanzleramt verpflichtet 🙂 … SAVE YOUR TICKETS NOW !!

About the author:
Has 2680 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top