Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 197 Views

B4 – Burlesque Bordello Bar Berlin mit viel Pankower Pfeffer

oder der heilige Gral des Burlesque wurde mir zu Teil

Fast museal anmutend und doch voll in der Zeit, organisiertes Chaos aber grandios arrangiert, Detailliebe mit Hang zur Sammelleidenschaft und doch hat jedes Teil des Raumes eine Geschichte. So stellte sich mir die neue B4 Bar – die wohl für die breite Öffentlichkeit eher Tabu ist, das erste mal dar. Der Geburtstag der einzigartigen FRAU PEPPER, die sogar auf Facebook wieder offziell so genannt werden darf, war Anlaß einen Kreuzberger Hinterhof zu besuchen und mit guten Freunden zu feiern. Und auch wenn ick zu blond war, gleich den richtigen Weg in die heiligen Hallen zu finden, so hat sich die Suche absolut gelohnt. Allein das Beisammensein mit Menschen, die ich nun seit ca. 5 Jahren mit dieser Kolumne begleite, aber auch die neuen Gesichter und natürlich die Location machten diesen Abend zu etwas besonderen. Das B4 ist eigentlich eine Wohnung – aber nicht irgendeine. Diese Behausung am Kanal gelegen gehört Thomas Dellert Dellacroix aka Tommy Dollar… der seinen Spitznamen niemand geringerem als Andy Warhol verdankt.

Allein der Besuch des VIP Örtchens für gekonnte Blasenentleerung avanciert zu einem Theater des Staunens und Glotzens. Man möchte gar nicht mehr aufhören zu Strullern und wartet sehnsüchtig auf etwas Darmaktivität um länger zwischen all den Stars, der guten alten Zeit zu sitzen. Die Wände des kleinen Klos sind zum Beispiel tapeziert mit signierten Bildern von den Sex Pistols oder Ingrid Bergmann oder oder oder… Tommy Dollar hat viel Zeit seines Lebens der Kultur, der Musik und der Kunst geschenkt – mir blieb kurzerhand die Spucke weg. Nun sind das natürlich alles tote Beweise und manch einer mag behaupten sowas sagt nicht viel und dennoch gehört zu fast allem immer der Glaube, der etwas groß und bewundernswert macht. Ich glaube das dieser Mann in seinem Leben jede Menge beeindruckender Dinge gesehen hat und ich wurde an diesem Abend darin bestärkt das zu tun was ich tue… damit ich später auch so ein Klo voller Lebensaugenblicke vorweisen kann und niemals mehr beim Austreten ein iPhone mitnehmen muß :-). Auch der Rest der Wohnung hatte etwas von einem heiligen Gral – der heilige Gral der Rock, Pop und Kunstgeschichte –  kuratiert von Tommy Dollar.

Nun ist eine Location und ein Abend immer nur so gut wie die Menschen die gemeinsam zu dieser Zeit aufeinanderhocken. Und genau diese Menschen waren es, die den Gral abermals zum erleuchten brachten.. so sehr, das sogar die berittene Burschenschaft in Blau an der Tür erschien und sich nicht davon überzeugen ließ, vor den ganzen Gästen zu strippen. Wobei das nicht das einzige Entertainmentprogramm an diesem Abend war, neben der Sängerin Asia de Saleh, gab es auch noch eine kleine aber feine Strophe einer Allstar Ex-Teaserettes Mrs Lu .. die allerdings vom lauten Organ des Geburtstagskindes aus Neukölln… äjhhh…  PANKOW… jä unterbrochen wurde, mit der Ankündigung einer weiteren Feuershow eines Künstlers aus der Schweiz. Schlußendlich hat sich auch Tommy Dollar nicht lumpen lassen und ein paar grandiose Songs ins Mikro gehaucht. Ick sag mal so… das war BURLESQUE Underground der Spitzenklasse… so stelle ich mir den kreativen Flow einer Warhol Factory vor und freu mich schon auf weitere Besuche im Schrein der Geschichte. Apropos Geschichte : hab ick Euch eigentlich mal erzählt das ich mal in John Waynes Hotel gewohnt habe und in den Hallen ein gewisser Spirit lag? Irgendwie erinnerte mich gestern alles an diesen Fetzen meiner Geschichte… can’t say why :-).

B4 Club Night and Birthday Party of Thomas Dellert from Thomas Dellert on Vimeo.

Natürlich möchte ich mich hiermit auch nochmal ganz herzlich beim der Pfefferschnauze aus Pankow bedanken, die Wohl der beste Grund war am gestrigen Abend durch die Nacht zu tigern. Merci für diesen grandiosen Abend, den ich diesmal nicht zu früh verließ und mich hinterher geärgert habe wie einst 🙂

About the author:
Has 2685 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top