Montag, 1. März 2021
Allgemein

Auf einem anderen Weg ins Generation X

oder so schön kann es sein wenn sich Kitty Koks einen Traum erfüllt

Generation X Bar Berlin

Sooo…. Kinders…. eine ganz liebe Person, hat in der Voigtstraße 12 in Berlin …ähh welcher Bezirk is das eigentlich… na jedenfalls 10247 eine süße kleine aber feine Bar eröffnet namens Generation X … in der ein Vorabendprogramm immer lustig sein könnte. Etwas versteckt in einer Seitenstraße mit einem ganz dicken Queerbanner im Fenster ist der Laden eigentlich nicht zu übersehen. Nun Kitty trifft man da wahrscheinlich in beiden Rollen als Mann und als Diva….. und dazu noch ihr nettes Schwesterchen und Freundinnen die ebenfalls die Turntables bedienen….

Leider hab ich Blödi wieder die Namen vergessen aber ich denke wenn 2 gutaussehende blutjunge Transen auf metahohen Heels duch den Laden stöckeln dann sind wißt ihr wen ich meine. Auch die Getränkeauswahl ist überraschend mannigfaltig…also damit meine ich… wenn ich nen Laden besuche wie das Trockadero und die nette Barfrau mir bei zwei von drei Getränkewünschen ein “Tschuldigung” haben wir nicht entgegenbringt dann find ich das letztendlich etwas befremdlich…. egal… bei Kitty kriegste alles. Mein erster Testdrink, das ist der sogenannte Flexibilitätstest, war wie immer ein White Russian im Lebowski Style…. und was kam …. der beste weiße Russe dieses Abends… ach watt sag ich der war der beste der letzten zwei Monate…. sogar mit lecker Kirsche… die ist zwar eher ungewöhnlich bei dem Dude aber lecker war sie trotzdem.

Kitty Koks & Sheila

Der ganze Laden ist mit einfachen aber bequemen Ledersesseln ausgestattet und wer mag kann sogar in einer gemütlichen Ecke zum … was auch immer.. auf einem Ledersofa entspannen. Wir haben uns lustig über das Zickengehabe mancher Trannies unterhalten und die befindlichkeiten einzelner … und an der Stelle ist mir aufgefallen das ich ganz besonders froh bin NICHT ins Djane-Gewerbe eingestiegen zu sein… sondern meine Aufgabe darin sehe… dem Rest der Welt die bunte Trannylandschaft in Berlin und manchmal auch Deutschland zu eröffnen. Vielleicht werd ich auch noch international…. aber die Reisekosten gehen so ins Geld… also sollte dies ein wohlhabender Sponsor lesen… unten rechts befindet sich ein PAYPAL Knopf… einfach klicken und spenden…. es wird sinnvoll verwendet…

Nina & Sheila im Generation X

Aber zurück zu Kitty… und ihrem Jugendtraum. Einzig in meinen Augen störendes Element sind zwei fette Spielautomaten aber ich meine was solls… solange der Ton auf AUS steht geh’n die auch. Unsere kleinen Gespräche endeten damit das sie feststellte das ich auf einem anderen Weg sei… Hmmmm….. ehrlich gesagt habe ich das nicht ganz verstanden… ich dachte immer der Weg eines jeden ist unterschiedlich und selten vergleichbar…. aber egal. Oder sie meinte den Weg des Samurai… die zehn Kammern der Shaolin die ich in meine frühen Jugend durchlaufen hab ;-) … Apropos frühe Jahre… nun wurde mir an diesem frühen Samstag schon zum zweiten Mal unterstellt das ich die 30 noch nicht ÜBERSCHRITTEN hätte…. wow… das war echt nett…. und vielleicht blogge ich bald mal das Geheimnis meines Jungbrunnens ;-) …

Also Mädelz… auf auf.. in die Voigtstraße 12…. denn schließlich jibbet nich viel Läden die mit Herzblut und Liebe geleitet werden…. Das war übrigens eine wunderbare Einleitung zu dem was noch an diesem Samstag alles folgen sollte…. so stay tuned… and be beautiful.