Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 89 Views

Audience with the Queens – Key West Drag Queens

der Blick hinter den Spiegel einer waschechten Drag Showtruppe

blog_audiencewiththequeens03

Was würden wir ohne die sozialen Netzwerke machen? Niemand würde jemals auf die Idee kommen schnell mal nach Key West zu huschen um dort nach einer Dokuentation über Dragqueens zu schauen. Sollte er allerdings dort zufällig zu Besuch sein, dann bin ich mir sicher das er nur schwerlich vorbei kommt an Sushi und ihren Travestietheater. Ähnlich wie die wunderbare Melli Magic auf Mykonos wird dort täglich eine Show geboten mit Herzblut und Energie.

blog_audiencewiththequeens
blog_audiencewiththequeens02

Die Dokumentation Audience with the Queens von Robbie Hopcraft zeigt mehr als nur das übliche Drag Entertainment. Es zeigt die Personen hinter der Maske, die Emotionen vor der Kamera, die Menschen im Umfeld, die Freunde und Familie völlig unterschiedlicher Persönlichkeiten. Und das auf eine herzliche und sensible Weise, wie ich es mir oftmals von den hiesigen Produktionen gewünscht hätte. Audience with the Queens ist eine Dokumentation die nichts beschönigt, nichts versteckt, nichts auslässt und auch nicht den dämlichen Zeigefinger erhebt. Die Queens im Film werden ernst genommen und müssen nicht dauernd erklären warum und wieso, sondern nur wie? Die Documentary zeigt das Leben in einer großen Familie mit völlig unterschiedlichen Female Impersonations, denn Sushi, Gugi, RV Beaumont, Samantha, Gassy Winds und Destiny sind wunderbar unterschiedlich.

Proben, Choreos, Kostüme – einfach alles wird gemeinsam gestaltet. Da kann man mal sehen das man solch Art zu leben nicht faken muß um daraus ein Film oder Beitrag zu machen. Man muß nur im Internet gut genug recherchieren und sich Videos von den Bars anschauen. Dies könnt ihr beispielsweise auch bei Astramedia tun. Die 801 Bourbon Bar in Key West ist die Bühne der lustigen Truppe und sollte jemand von Euch dem scheißkalten Wetter entfliehen wollen… kiekt mal in Key West vorbei, da sind gerade 23°C plus… ein Traum. An dieser Stelle sei noch erwähnt das leider zwei der Darsteller im Drag Himmel verweilen.

Der Film sucht im Augenblick noch Unterstützung, wenn ihr also zufällig eine Distribution Firma kennt die eine gute Drag Queen Documentary in Deutschland verticken kann, dann schreibt mir. Ich leite Eure Ideen gern an Robbie weiter. Dabei könnte ich mir auch vorstellen das der Film gute Chanchen auf den deutschen Filmfestivals hätte. Ich hatte jedenfalls viel Spaß an dem Film und wenn Ihr in bestellen wollt… kiekt auf http://www.keywestdragqueens.com/

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top