Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 24 Views

Andy Warhols Superstar – Beautiful Candy Darling

oder Sheila verneigt sich vor dem Leben und Schaffen einer Gender-Zeitikone

blog_candydarling
©
Women in Revolt – Andy Warhol

Nein… ich bin noch lange nicht soweit von mir in der dritten Person zu sprechen *grins*. Ich freue mich aber mal wieder über die Vielzahl der Darstellungen von transidenten Persönlichkeiten der Zeitgeschichte. Auch wenn die wunderbare Performerin Candy Darling nicht Älter als 29 Jahre wurde, so hinterließ sie Spuren in der Geschichte wie wenige vor Ihr – ein Grund mehr mich vor Ihr zu verneigen. Ein weiterer Grund, welchen ich als nostradamisch betiteln würde, ist das die wunderbaren „The Smiths“ in den späten Achtzigern eine Single herausbrachten auf dessen Cover Miss Darling abgebildet war. Das alleine ist ziemlich unspannend aber die Tatsache das der Titel der Single „Sheila Take a bow“ lautet, verleitet mich zu der Annahme Teil einer warholschen Kampagne zu sein, die sich das Ziel gesetzt hat die Geschlechterrollen zu vermischen.


Was wiederum bedeuten würde, das alles was ich tue irgendwie gelenkt wird.. sozusagen Teil eines Planes die Welt femininer zu gestalten. Streng genommen ist das eigentlich aus der Insektenwelt geklaut worden, wo weibliche Spinnen ebenfalls kein graues Haar am männlichen Partner lassen… *lol* … Nichtsdestotrotz vermute ich dort einen Zusammenhang *grins*. Candy Darling hingegen wußte sehr früh wohin die Reise geht und auch wenn die Abgrenzung zwischen Transsexualität und Dragkunst in den späten Sechzigern noch nicht so eindeutig war wie heute… wobei das auch relativ ist, bildete sich Ende der Sechziger, zufälligerweise auch mein Geburtsjahr, eine gewagte sexuelle Avantgarde heraus, die sich von den Klischee des billigen Make-Ups, gepaart mit gruseligem Kleidern, abgrenzte. Dragqueens wurden in der New Yorker Subkultur mehr und mehr akzeptiert, ja sogar hofiert. Künstler wie Andy Warhol erkannten die Darstellungskraft, die unter anderem in der Person Candy Darling steckte und besetzte erste Filme mit ihr. Trotz Proteste diverser Frauenbewegungen, die in der Darstellung der Candy eine Verunglimpfung des Feminismusses sahen, konnte sie sich auch außerhalb des Warhol Clans behaupten…

http://www.youtube.com/watch?v=K0S_-ouXi3I

Bis zu Ihrem frühen Tod konnte Candy Darling Ihrem Leben keine Tiefe geben… eine innerliche Leere die das irreale Leben mit sich brachte und eine angebliche Leukämie Erkrankung, oder einfach beides, führten zu einem frühen Ende. Candy orientierte sich stark an den glamourhaften Hollywood-Frauenbildern der 1940er Jahre, dem auch ich große Wertschätzung erweise, was wiederum der abschließende Grund für meine Knicks vor Ihrer Kunst ist. Die 60. Berliner Berlinale zeigt nun den wunderbaren Dokumentarfilm: BEAUTIFUL DARLING: THE LIFE AND TIMES OF CANDY DARLING, ANDY WARHOL SUPERSTAR

Der PR Text lautet „Unterstützt von Candys langjährigem Partner Jeremiah Newton begab sich der Filmemacher James Rasin auf die Suche nach der Geschichte hinter der schillernden Erscheinung von Candy Darling. Die zahlreichen Fundstücke, Fotos und Filme aus dem Nachlass des 1974 an Leukämie verstorbenen Stars und das einzigartige Archivmaterial erzählen die Geschichte eines ausgelassenen Bohemelebens, das so nur im New York der 60er und 70er Jahre möglich war, einem Leben zwischen legendähren Nachtclubs wie dem „Max’s Kansas City“, Auftritten in Off-off-Broadway- shows und der Arbeit in Andy Warhols Factory.“ Quelle: berlinale.de …

Also ick freu mir über so viel Berlinale Beiträge zum Thema.. und wees gar nicht genau ob ich alle schaffe anzusehen…

About the author:
Has 2707 Articles

2 COMMENTS
  1. shei-la

    ick sehe du liest… finde ick wundervoll… weiter so… gibt viel zu entdecken : HIER *grins*

  2. Aloka J.

    Danke Sheila, dafür auf diese tolle Frau aufmerksam zu machen! Du hast mich damit inspiriert, in eyeplorer und wikipedia nach der einmaligen Candy zu suchen und ich habe dabei vieles neues erfahren! Und ausserdem mal wieder meine alten The Smiths-Vinylies aus dem Schrank zu holen;-) …only the one out of the closet is a good one *ggg*

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×