Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 14 Views

And the Show must go on.. and on… and on…

oder Rock’n’Roll stirbt nie… und Frl. Edelstahl sieht immer soo gut aus!

Swing N Jive Easter Ballroom

Nach den Puppinis die uns sowohl mit Ihren neuen Stücken aus der aktuellen Platte „The Rise And Fall Of Ruby Woo“ verzauberten .. btw… der Albumtitel geht auf den Namen eines Lippenstiftes der Firma M.A.C. zurück, den die drei selbst benutzen – war uns irgendwie nach „mnnh… toll aber watt machen wa denn nu?“ – diese kurze Ratlosigkeit wurde aber sofort von der Aussage einer alten Bekannten beantwortet. „Die Show geht doch weiter.. es folgen noch Modeshows, burlesques …ööhmmm najaaaa …. und eine Combo namens Ray Collins Hot Club.

https://www.youtube.com/watch?v=eiZWNluzt0s

Also aus meiner Sicht haben die auf die Sisters noch einen draufgesetzt. Das war Spaßmusike pur.. ein wenig Wehmut und jede Menge Rock’n’Roll durchzuckte meinen Körper. Die Hüften wollten gar nicht mehr stillstehen und die wilden Jahre meiner Teenagerzeit zogen mir am geistigen Auge vorbei…. *grins* – diese Band war und ist ein Juwel und hat uns echt aus den Stöckeln gehauen. Und nicht nur uns…. denn es wurde getanzt und das soooooo toll, das ick sogar Lust bekommen habe ooch mal wieder den guten alten Rock’n’Roll Tanzschritt im Können zu vertiefen.

Swing N Jive Easter Ballroom

Im Anschluß daran gab es ein mehr oder weniger sehenswertes burlesques Abenteuer der Kreuzigungsgeschichte *lol* naja.. nix dolles aber watt solls. Im Vorraum der oberen Etage wurde auch diesmal – wie bei der wild roses revue – gefeiert und gespielt… und Zoe versuchte dort noch die Pokermannschaft über den Tisch zu ziehen was ihr allerdings nicht so ganz gelang wobei es wohl eher daran lag das ick schon wieder pochte weil ick unbedingt NINA Queers Show im KI sehen wollte. Nun gut um es kurz zu machen… hätte ick ma nicht gedrängelt… denn die Show war im KI war unerwartet kurz und der Klub International ziemlich leer … mal davon abgesehen das nicht mal Kylie mich wirklich entzückt hat… denn solch einen musikalischen Bruch zu verarbeiten war praktisch unmöglich.

https://www.youtube.com/watch?v=3nslT_E71UY

Deshalb führte uns später auch der Weg zurück zum Admiralspalast – doch diesmal wurde kein erneuter Einlass gewährt. Warum? Weil die Typen da um 4:30 schon Feierabend machen wollten…. tja.. offenbar schienen sie es mit der Sperrstunden in den 30er Jahren ernster zu nehmen als nötig. Schade eigentlich… denn wir hatten ja nun noch das Häschen Frl. Kroft im Klub eingesammelt und ick hätte gerne die Gesichter gesehen wenn wir da mit einer 2m Häsin aufgetaucht wären.

https://www.youtube.com/watch?v=uG0UTdzT6i4

Ich entschloß in Ermangelung von bevorstehenden Schlaf und damit immer stärker werdenden Augenringen den Abend dabei zu belassen… was allerdings vor allem beim Hasen arge Frustrationsschübe auslöste… denn trotz wildem rumgehüpfe im KI war sie noch voller Energie was man von uns anderen nicht sagen konnte…. aber….. the show must go on…. und ick freu ma schon wieder auf die bevorstehende Boheme Sauvage nächsten Samstag zu der WIR 100%tig erscheinen.!!! Das ist ein Versprechen !

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top