Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 36 Views

Amsterdam Burlesque Festival 2010 @ Panama Bar

oder wieder ein internationales Sahnestückchen des klassischen Burlesque Entertainments

blog_amsterdamburlesquefest2010_02
Fotos und Videos im nächsten Beitrag…

Es hat lange gedauert bis ich nun endlich mal eine Veranstaltung des selbsternannten King of Burlesque live und in Farbe miterleben durfte. Letztes Jahr sind ganze zwei Events einfach mal buchstäblich in Asche versunken und mit Schwein krepiert. Aber mein Gott wollen wa mal nicht so nachtragend sein… so’n Vulkan hat oooch mal seine Tage und das so’n Grippevirus nicht beim Schwein bleiben will is ja wohl nachvollziehbar. Diesmal aber hat es geklappt. Ick sitze hier grad seelig in meinem Hotelzimmer und lasse die Geschehnisse Revue passieren. Leider erstmal nur textlich. Eine unglaubliche Vielzahl von Fotos und eine ganz sensationelles Video mit den ebenfalls sensationellen Armitage Shanks wird Thema dieser Wochendeinträge sein. Denn schon am Montag ruft der nächste rote Teppich. Anyway… lets go.

Die Panamar Bar in Amsterdam besteht aus einem wunderbaren Restaurant und einer Bar/Disco/Bar/VIP Lounge/Stage/alltogether!! Und zwar einer wirklich schönen Bühne, mit wirklich schöner Bestuhlung und der Möglichkeit während der Show leckere Snacks zu futtern. Wo ick ditt jetzt so schreibe könnte ich glatt noch zwei bis drei Teller davon wegschnackeln… Mr. Armitage Shanks eröffnete das bunte Treiben des 2. Amsterdam Burlesque Festivals mit der Vorstellung der Akteure. Und irgendwie wurde ich den Eindruck nicht los das es diesmal ziemlich Deutsch im Circus zugeht. Meine ganz persönliche Favouritin Miss Mama Ulita sei natürlich als allererstes erwähnt. Wiedereinmal bezauberte das hochgewachsene Fräulein aus Leipzig mit eine optisch wie auch inhaltlichen Augenweide. Ick muß ditt so schreiben.. anders kann man das sich nicht vorstellen. Es war einfach wunder wunder schön und ich bewunder Menschen noch immer die mit der Liebe fürs Detail ihr Kostüm perfektionieren. Doch… auch eine Mama Ulita muß sich dem großen Conferencier der Burlesque Szene geschlagen geben. Armitage Shanks selber hat mich gänzlich vom Hocker gehauen und das sogar beinahe sprichwörtlich.

Mit tiefer Stimme, Charme und immer hautnah am Publikum führte er durchs Programm und brachte auch mehrmals das eigene Talent gesanglich wie auch in der Wandelbarkeit auf die Bühne. Roxy Velvet war die nächste im Bunde die mich überraschte… hatte ich doch schon viele tolle Videos ihrer legendären Vogelkäfig-Performance gesehen. Leider war es diesmal weniger spektakulär, andererseits tritt Roxy ja morgen nochmal auf… und wer weiß welches Feuerwerk da abgeht. Mr. Shanks hat viel versprochen… Frl. Coco Framboise aus dem fernen Canada enzückte mit einem traditionellen Burlesquestrip, während sich Nelly Farouche kopfüber am Reifen entblätterte. Und natürlich möchte ick als alte Lokalpatriotin, wobei das Wort ALT nix mit meinem tatsächlichen Alter zu tun hat !!! nicht unsere Marlene von Steenvag vergessen… und auch wenn ick die Nr. ööön pööö zu lang fand… so war das Bad im Schampuss doch mal eine richtige Ansage 😉 …

Bestimmt hab ick jetzt jemanden vergessen…. es sei mir verziehen, denn es ist schon früh und ich muß mal irgendwie zu meinem Schönheitsschlaf kommen, letztendlich helfen mir bestimmt dabei die vielen Kuscheltiere die der wunderbare Hedoluxe vom anderen Stern mitbrachte… und natürlich jibbet morgen abend eine ordentliche Portion Bilder und Videos … Wer noch die Chance hat schnell einen Flieger zu besteigen, ääähm sorry…. für die Formulierung aber der gehäkelte Schwanz von Frl. Koko La Douce läßt mich mal wieder zotig werden *lol* …. der sollte schnell noch Tickets kooofen und dem zwar sehr feuchten aber dennoch heißem Amsterdam einen Besuch abstatten. Es gibt noch Restkarten !!!

About the author:
Has 2695 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top