Sa. Dez 14th, 2019

Am Hafen von Düsseldorf liegen die Perlen offen rum

oder eine lustige Reise aufs Burlesque Festival an den Rhein

blog-burlesque-duesseldorf

Man will es kaum glauben aber die Stadt Düsseldorf könnte in Zukunft als Geheimtipp der europäischen Burlesqueszene gehandelt werden. Pünktlich zum Eurovision Song Contest hat sich die Bar Nomi bzw. der Besitzer das Maß ganz nach oben gelegt und auch wenn er ein paar mal gebraucht hat, um diese Höhe zu überspringen… ich bin der festen Überzeugung … das er letztendlich rübergekommen ist ohne die Stange zu reissen. Gerissen haben hingegen einige wundervolle Darstellerinnen auf dem Burlesque Festival in Düsseldorf… und zwar hingerissen und zwar das Publikum. Leider wurden mir die Tage vor Donnerstag nur zugetragen, aber bei den klangvollen Namen, bin ich davon überzeugt auch sie haben traumhafte Shows geliefert. Während wir, Tara la Luna, Ardor de Ville, Ginger Synne und icke aus Berlin anreisten kam Belle la Donna aus Hamburch angeflogen um good old Germany twööölf points zu bescheren.

blog-burlesque-duesseldorf-05blog-burlesque-duesseldorf-06blog-burlesque-duesseldorf-04
blog-burlesque-duesseldorf-02blog-burlesque-duesseldorf-07blog-burlesque-duesseldorf-09

Natürlich ist eine Bar am Hafen von Düsseldorf jetzt nicht die O2 Arena und ganz ehrlich, ich glaube in solch einer Multifunktionsarena kannste auch keine Burlesque Veranstaltung aufziehen… einerseits haste zwar traumhaft viel Platz, andererseits wird sich das auch nicht wirklich ändern wenn die Show begonnen hat, weil viel zu wenige kommen würden – dafür ist das Thema einfach nicht Mainstream genug… und das ist auch gut so. So war es leider auch am Donnerstag… Düsseldorf befand sich offenbar im Semifinal Fieber des Eurovision Song Contests und die Menschen saßen lieber zu Hause vor der Mattscheibe als sich was in erster Reihe und wirklich live anzuschauen. Dazu kann ick nur eins sagen – selber schuld – denn die Liveshows die von Ginger, Tara, Ardor, Belle und mir geliefert wurde jibbs in der Konstellation wahrscheinlich nie wieder zu sehen. Die anwesenden Zuschauer hingegen waren zauberhaft selbst wenn das ein oder andere technische oder menschliche Mißgeschick festgestellt wurde. Nobody is eben perfect… :-)

blog-burlesque-duesseldorf-03

Mir wurde die große Ehre zu Teil all die wunderbaren Performerinnen anzumoderieren und ein bissl das Publikum mit Remmidemmi Burlesque zu unterhalten ;-) … denn schließlich braucht ein Burlesque Festival am Rhein auch einen klassisch komischen Teil ;-). Ich glaube das die Nomi Bar mit dem Event ein Schritt in eine vielversprechende Zukunft gemacht hat… und ich bin mir sicher das dies nicht die letzte Burlesque Versuchung in der Cocktailbar war. Im übrigen eine Cocktailbar mit dem wohl begnadetsten Barkeeper den ich seit langem getroffen hab. Ihr kennt ditt sicher.. du kommst in eine Bar und wirst gefragt was du trinken willst. Meistens viel zu schnell entscheidest du dich für das übliche und ehe du dich versiehst biste auch schon voll und kannst nix neues probieren. So wäre es mir auch beinahe gegangen … aber ich wurde noch kurz vor zu spät beraten. Und das fachlich auf den Punkt. Sooo lecker und mit so viel Liebe und Können gezaubert bekommt man seine Cocktails selten. Wenn Ihr also mal nach Düsseldorf kommt fahrt zu Hafen Kaistraße 14 und besucht die Nomi MC Bar, fragt nach den Zauberhänden von Alex und genießt….

blog-burlesque-duesseldorf-08


…leider isses wie so oft… das Licht für die Show toll.. für die Kamera zu wenig…

Natürlich ist der Event noch lange nicht zu Ende erzählt aber ich einfach zu müde und mein Bett zu nahe…. nachher gehts weiter…. :-)