Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 151 Views

ALOHA WEEK – Tiki Art, Music, Fashion Show und Brunch

oder bei subtropischen Temperaturen auf IBIZA wohl der richtige Tipp für Berlin

blog_frozenhibiscus03

© www.wildatheart-photo.de

Ja.. ich selber verweile ja zur Zeit in meiner wohlverdienten Entspannungspause und – oder gerade weil es im Modemekka IBIZA soviel Inspirationen gab und noch geben wird… kann ich meiner Liebe der RocknRoll Fashion nicht abschwören.. und einen kleinen Tipp für Berlins erste Fünfziger Jahre Milchbar bloggen. Vom zweiten bis neunten August veranstaltet  The Milkabilly in Kooperation mit dem Berliner Modelabel Frozen Hibiscus die ALOHA WEEK.

Während dieser Zeit präsentiert sich das Milkabilly im Hawaiianischen Gewand und bietet seinen Gästen sommerliche, südseeverliebte Eisbecher, tropische Cocktails, eine neue Auswahl an Schmuck und Accessoires der Berliner Label Frozen Hibiscus und [anna block] und natürlich jede Menge Aloha-Feeling!

blog_frozenhibiscus02

© www.wildatheart-photo.de

Offiziell eröffnet wird die ALOHA WEEK am Sonntag, den zweiten August ab 13h mit der Krazy Tiki Art Ausstellung und südlichen Klängen von DJ Haribo. Am Freitag, den siebten August 2009, ist dann Cocktail Night mit Livemusik von ‚Mike Penny and his Moonshiners‘ angesagt. Und während die Partyfreunde noch schön ausschlafen, dürfen am Samstag die kleinen Frühaufsteher mit ihren Eltern im Milkabilly basteln und malen.

Der Sonntag, der neunte August, bietet zum Ende der ALOHA WEEK noch zwei Highlights. Vormittags ist Tiki Brunch angesagt. Für 12Euro können die Gäste klassisches Frühstück und Hawaiianische Spezialitäten wie polynesischen Hähnchensalat im Bananenblatt, Ingwer-Kokos-Apfelsuppe und Kokospudding bei einem Glas fruchtiger Bowle genießen. (Für den Brunch bitte vorher im The Milkabilly oder per Mail: office@themilkabilly.com reservieren!)

Am Nachmittag präsentiert das Fashion-Label Frozen Hibiscus seine aktuelle Sommerkollektion Berlin Mermaids im und vor dem Milkabilly. Wer Gefallen daran findet, kann im Anschluss daran noch das ein oder andere Teil vor Ort erstehen.

The Milkabilly – original fifties milkbar | Mainzer Straße 5, | 10247 Berlin | Jeden Tag ab 10h geöffnet

Frozen Hibiscus Atelier | Langhansstr.33 | 13086 Berlin, | www.frozen-hibiscus.de

Denn streng nach dem Motto „Urlaub ist, wo Du grad bist!“ solltet Ihr mal vorbeischauen – lohnt sich bestimmt.. leider komme ick erst am 9.8. wieder… aber Urlaub ist ja auch watt schönes ;-)….


About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×