Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
18 Views

All you have to do is dream – Part II

oder einmal nen Kleid wie Beyonce tragen können …. *schwärm*
blog_dreamgirls.jpg

Also eigentlich bin ich ein Kind der ganz späten 60er Jahre, wahrscheinlich hat meine Mama als ich noch im Bauch war zu viel Rock’n’Roll gehört, getanzt oder gelebt. Dann bin ich in den wilden 70er Jahren groß geworden….. und meine liebe Mama war kein Kind von Traurigkeit soviel kann ich sagen. Wahrscheinlich hat das geprägt…
Mir hätte schon damals bei „Chorus Line“ auffallen müssen warum ich solche Musicals immer sooo toll finde. Oder bei „Flashdance“ oder „Moulin Rouge“ usw….. Nun dann kamen die Movies die Geschichten über die Rock’n’Roll Helden erzählt haben. Allen voran „La Bamba“, „Great Balls of Fire“, „Ray“, „Walk the Line“ um nur die großen zu nennen. Alles Filme die mich immer wieder mitgerissen haben. Nun haben findige Regisseure beide Genres miteinander verbunden. Und wieder konnte ich nicht meine Beine still halten.
 blog_dreamgirls02.jpg
blog_dreamgirls03.jpg  Ein Feuerwerk von schönen Bildern, tollen Frauen in noch tolleren Kleidern… mit wunderbaren Makeup… extrem wandelbar. Für jede Epoche wurden Kostüme geschaffen und der Hauptdarstellering Beyonce auf die Haut geschneidert. OK die anderen waren auch gut. Aber diese Beyonce. Sagenhaft was der liebe Gott und die Hände eines begabten Chirurgen so alles schaffen. Das war Glamour pur… jede Einstellung wurde perfekt in Szene gesetzt. Am Anfang kam der Filmvorführer rein, stellte sich direkt vor mich (ich saß wie so oft in der ersten Reihe, weil ich Köpfe vor meiner Nase hasse) und sagte

„Bitte beachten Sie der Verleiher hat uns angewiesen die Lautstärke voll aufzudrehen, wem das zu laut ist der bekommt an der Kasse sein Geld wieder“… ähhh.. was’n das, dachte ich so. OK. Der gute alte Grönemeyer hat mal gesungen „Musik Nur Wenn Sie Laut Ist“ aber muß das sein… JA es muß.

Schon die ersten Strophen wären ein Witz gewesen wenn sie nicht voll dir entgegengedröhnt wären. Es war Klasse… Ok wir haben die Berlinale da gibt es bestimmt den einen oder anderen anspruchsvolleren Film und ja heute wurde der Queer Award vergeben… aber Leute das war schönes Kino.. mit viel Musik. Und das ist Unterhaltung so wie sie sein muß. Im Gegensatz zu solch ein Dreck wie Rocky 6 1/2 – den ich übrigens auch gesehen habe…. gezwungenermaßen… das war ein Scheiß… mannomann… dazu ein Frage: Was passiert wenn ein 60jähriger Rentner Kameramann, Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler sein will? Fast zwei Stunden Scheiße auf Zelluloid. Â blog_dreamgirls06.jpg
blog_dreamgirls04.jpg  Was soll ich noch viel sagen….. schaut ihn Euch an, bildet Euch eine Meinung, genießt die wunderbaren Kostüme, nehmt die vielen Makeup-Tipps mit und wundert Euch nicht wenn Ihr hin und wieder Gänsehaut bekommt. So ging es mir jedenfalls. Ne Bekannte fand es übrigens vollkommen befremdlich das die Schauspieler teilweise Kommentare gesungen haben.. Hallo… das is nen Musical Movie… was sollen die denn sonst machen!! Flüstern…. Egal. Mir hats gefallen.. sagte ich das bereits? Gut.

In diesem Sinne. All you have to do is dream.
Sheila

About the author:
Has 2728 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Fashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo Premiere
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Geschichte des Korsetts
    © shutterstock Antike Die Modegeschichte zeigt das erste aufgezeichnete Korsett aus Kreta in Griechenland, getragen von den Minoanern. Bilder auf alten Töpferwaren zeigen sowohl Frauen als auch Männer, die formschlüssige Gürtel und Westen mit Lederringen oder Riemen anspannen, die die Taille verengen und formen. Kulturell zeigte dies eine ideale Frauenform, die die Schönheit ihrer Kurven […]

Back to Top