Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 80 Views

All Night Long Premiere im souligen Wintergarten

oder my Soul is on fire und angesteckt hab ick mir im Wintergarten

blog-all-night-long-19
© Rene du Vinage www.redcarpetreports.de

Aus meiner Sicht gab es einige großartige Produktionen im Berliner Wintergarten seit der Wiedereröffnung. Und manchmal hat auch die ein oder andere Geschichte dort nicht 100%tig meinen Geschmack getroffen. Allerdings schafft es dieses Haus immer wieder ein neues Thema zu bebildern – sowohl musikalisch als auch visuell. Zur gestrigen Premiere waren nun weniger bekannte Gesichter gefolgt als es dieses neue Produkt verdient hätte, denn eines stand schon nach den ersten zwei Songs felsenfest: musikalisch ist die Show ein absoluter Hammer. Soul. Sooouuul… und nochmal Soul. Mit der unglaublichen Della Miles, einem herausragenden Colin Rich und…. last but not least Whitney Houston… äähh.. ach nee Ikenna ;). Im übrigen die Person auf die ich mich am meisten gefreut habe… denn nach dem vergangenen Pulverfass Jubiläum bin ich wieder Fan von der Original Schönebergerin 🙂 – Ikenna is nämlich wie icke ne echte Berlinerin 🙂

blog-all-night-long-06

Ikenna zaubert eine unglaublich beeindruckende Whitney Houston der ersten Tage auf die Bühne. Stimmgewaltig wie das Original und bezaubernd nah in der Erscheinung konnte ich auch diesmal wieder kaum atmen als Madame in den hohen Stimmlagen losträllerte. Sensationell. Lediglich in den Tiefen hätte ick von der Anlage mehr Dampf erwartet – vielleicht war meine Loge auch akkustisch verstrahlt. Della Miles, die dieses Jahr schon Open Air in Berlin unterwegs war, hatte auch Berührungspunkte mit Whitney – also der echten – aber das das Fräulein so genial „soult“ hätte ich nicht gedacht. Arschwackler und Hüftwipper wurden mit jedem Ton mitserviert. Auch die Band und der Sänger Rian Es überzeugten in dem Soulkonzept des Wintergartens, das von Klassikern wie „Celebration“, „Purple Rain“, „Unchain my Heart“ und natürlich „Saving all my love for you“ getragen wurde.

blog-all-night-long-10

Ach ick könnte jetzt noch eine Weile weiter schwärmen, weil ditt einfach auch immer meine Musike war. Nicht nur Rock’n’Roll und New Waves gab es in meiner Vergangenheit.. nee auch der Soul hängt mir sehr nach. Ich möchte jetzt nicht meine Whitney Plattensammlung auskramen… aber auch die Songs von den Temptations oder the Commodores trafen einfach meinen Nerv. Nun ja… irgendwas fehlte? Ach ja… jetzt wo ich mich gerade wieder eingekriegt habe und mir nochmal kurz eine kleine .. ja ja.. ehrlich eine kleine Gänsepelle über die kurzgeschorenen Arme flüchtete … fiel mir wieder auf, das die Varietekunst etwas randplatziert war – oder sollte ich sagen holprig eingebaut? Nee.. es gab schon Momente, da sah man einen Bezug, dieser kam aber vor allem durch die hervorragende Lichtinstallation. Boahh.. wer immer diese Idee des Kreises aus Licht vor der Videotafel hatte… dem sei ein Orden verliehen. Doch zurück zu den Varietekünstlern… ganze zwei Acts sind mir in Erinnerung geblieben. Die AAC Boys und der Bounce Jongleur Abbdi hatten das Feuer um das Publikum zu längeren Beifallsstürmen zu bewegen. Ich persönlich mochte den Balanceact von Monsieur Chapeau auch sehr… allerdings kannte ich ihn bereits und war beim ersten mal schon voller Adrenalin. Einen riesigen Applause vernahm ich auch bei Denis und Emily… einem Luftakrobatikduo dessen Leistungen ich allerdings nicht in der Gänze beurteilen konnte da mein Platz und der Weg zur Toilette mich daran hinderten 😉 – aber das wäre ein Grund für einen zweiten Besuch 😉 … Anyway… bisschen meckern is ja erlaubt *loool* … für mich ist die neue Show trotzdem eines der Highlights des Wintergartens der letzten Jahre – auch wenn an Platz eins noch immer „Am Rande der Nacht“ steht… ob ich das nochmal widerrufe ?? Mal sehen. Mein Tipp: Hingehen, fette Soulohren einpacken, riesige Zuckerwatte auf’n Kopp und ein leckeren Wintergarten Vorspeisenteller geniessen, gepaart mit einer Portion Vitello Tonnato und abgeschmeckt mit einem Aperol Spritz… ick sag Euch.. der Abend avanciert zum Sinnesgenuß par excellence :). Die Show läuft noch bis Anfang Februar 2014… aber ihr wißt ja.. Zeit vergeht und eh man sich’s vorstellen kann is alles schon wieder vorrüber…

  • blog-all-night-long
  • blog-all-night-long-02
  • blog-all-night-long-03
  • blog-all-night-long-04
  • blog-all-night-long-05
  • blog-all-night-long-07
  • blog-all-night-long-08
  • blog-all-night-long-09
  • blog-all-night-long-11
  • blog-all-night-long-12
  • blog-all-night-long-13
  • blog-all-night-long-14
  • blog-all-night-long-15
  • blog-all-night-long-16
  • blog-all-night-long-17
  • blog-all-night-long-24
  • blog-all-night-long-23
  • blog-all-night-long-22
  • blog-all-night-long-21
  • blog-all-night-long-20

Und dann möchte ich jemand erwähnen der am Rande einer jeden Premiere die Gäste verzaubert. Sabrine Sall hat mich mit einem Kartentrick das Staunen gelehrt… ich glaube ich habe kurzzeitig meine Fassung verloren. Es ist zwar müßig zu fragen aber bitte wie machen diese Zauberkünstler das. Jetzt kann ich nicht mehr schlafen ;). Ein Teil der Bilder stammen von Claudio Michel der als Gentleman gestern ganz weit vorne war 🙂

About the author:
Has 2708 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×