Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 14 Views

Adieu Schnee – Regentropfen am Fenster

oder irgendwie paßt das Lied grad ziemlich gut zu meinem Gemütszustand und zum Wetter

blog_januswinter
© Janus Winter Video

Wußtet Ihr das wir bereits seit 15 Tage ohne Sonnenstrahlen leben? Hier in der Hauptstadt? Es ist wie göttlich verordneter Depressionsterror… gerade in solch lichtarmer Zeit paßt ein wunderbar melanchonlischer Künstler. Kennt Ihr Janus Winter? Nee.. ick bisher ooch nicht. Hab noch nie was von ihm gehört, aber in dieser wahnsinnig schnellen multimedialen Gesellschaft heißt das nix. Und das wichtigste dabei, er macht Musik jenseits des ganzen Popstars, DSDS etc Mülls…. Bewundernswert. Ick meine kürzlich schrieb ich was über Imelda May.. und schwupps… sie wird permanent auf Radio1 gespielt. Zurecht! wenn auch mein Beitrag nur einen Minianteil an der Verbreitung hatte – so freu ich mich über den richtigen Riecher….Nun sind die klatschenden Regentropfen ein ganz anderes Ding, aber so wunderbar melancholisch das es mich gefangen hat. Sowohl die Bilder als auch die Musik entsprechen gerade meinem Gemütszustand und irgendwie hat der Inhalt des Videos ja auch Berührungspunkte mit dem Thema Genderchange… spielerisch zwar, aber wer weiß, welche Beweggründe das hübsche Päarchen dazu bewegt, sich dem Stylingwahn hinzugeben 🙂 … Hört Euch das ruhig mehrmals an… und wems gefällt dem sollten das Lied der kleine Preis Wert sein. Denn niemand lebt von Luft und Liebe allein…. ach und ein Besuch auf seiner Website LOHNT auf jeden Fall….. auch wenn Stücke wie „This is the end“ irgendwie zum melancholisch angehauchten kollektiven Ableben einladen 🙂 … I love it!


About the author:
Has 2698 Articles

2 COMMENTS
  1. Dana

    Waaaaas ernsthaft erst 15 Tage ohne Sonne???Also mir kommts gefühlt schon eher wie 15 WOCHEN ohne UV Bestrahlung vor und auch mir schlägts langsam aufs Gemüt (und das obwohl Ich den Winter eigentlich als Jahreszeit mag…).Aber Musik kann wirklich helfen das ganze ein bißchen erträglicher zu machen.Ich höre momentan Annie Lennox Version von „A Whiter Shade of Pale“ rauf und runter.So passend und so melancholisch…

  2. Dana

    Waaaaas ernsthaft erst 15 Tage ohne Sonne???Also mir kommts gefühlt schon eher wie 15 WOCHEN ohne UV Bestrahlung vor und auch mir schlägts langsam aufs Gemüt (und das obwohl Ich den Winter eigentlich als Jahreszeit eigentlich mag…).Aber Musik kann wirklich helfen das ganze ein bißchen erträglicher zu machen.Ich höre momentan Annie Lennox Version von „A Whiter Shade of Pale“ rauf und runter.So passend und so melancholisch…

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top