Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 288 Views

Abgedreht in Berlin…

oder mit der Adams Family den Abend beendet

Abgedreht StaropramenDie alte Quelle Prags… ob sie schmeckt weiß ick nicht!

Wir suchten also noch eine Möglichkeit um den Morgen vernünftig ausklingen zu lassen und begaben uns auf den Weg ins Generation X…. Zwar haben wir im Irrenhouse Cecile getroffen aber Kitty war irgendwie weg.. Egal. Die Hoffnung sie im Generation X zu treffen war da. Doch als wir ankamen standen wir vor runtergelassenen …. nee nicht Hosen…. Gardinen.. oder wie nennt man das Zeug JALOUSIEN.

Mist also doch beenden den Abend. Gut rinn in den Wagen und ab nach Hause. Doch ich bin ein Mensch ich brauche meinen Scheidebecher. Das hab ich von Mama! Und als wir so die Karl-Marx-Allee entlangfuhren viel mir ein Laden namens Abgedreht ins Auge. Name is cool.. also rein da, dachte ich. Gesagt.. getan. Drinnen fanden wir genau noch zwei Gäste und einen Barkeeper mit dem wir auch relativ schnell ins Gespräch kamen. Warum wohl? Na weil der Laden Menschen wie uns offenbar erst weit nach Mitternacht ertragen soll. So wurde uns versichert. Keine Frage er war supinett, meinte auch das er persönlich mit Transen keine Probleme hätte… es aber wohl Menschen in seinem Publikum geben soll die aufgrund Ihrer Einstellung zu gewissen Dingen .. nicht wirklich mir Menschen wie uns umgehen können. Das war freundlich formuliert! Und nun mal unfreundlich. Da hängt also sowohl rechtes als auch linkes Gesindel rum die sich entweder an die Gurgel gehen oder ….. uns wenn wir zu früher Stunde da hingehen würden anmachen würden.

Abgedreht Hans Albers

Nun dämliche Anmachen von Gruppierungen jeglicher Art bin ich gewohnt… Einzelpersonen sind, egal welche Nationalität, immer weniger schlagfertig als Grüppchen. Das war schon immer so und wird immer so bleiben. Jedenfalls der Laden soll eine Zeit lang einer gewissen Gruppierung zuzuordenbar gewesen sein… Nun heute spielen da SKA, PUNK, Rockabilly und sonstwas für Gruppen.

Wir haben noch die Ehrenrunde von dem netten Mann spendiert bekommen für alle die praktisch da rausgefegt werden, ich mußte mich nochmal mit dem Flipper der Adams Family richtig ins Zeug legen.. da Zoe gut vorgelegt hat.. aber ich liebe ja Herausforderungen… nun es kam zu keiner Entscheidung da die Kiste kurz bevor ich sie überholt habe … angefangen hat die Kugel zu verschlucken und trotz gutem Zureden nicht mehr ausgespuckt hat…. Ende.

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT
  1. madeleine la belle

    also staropramen ist definitiv ein sehr leckeres bier. 😉 nur um die anfangsfrage mal aufzulösen.
    kommst mal vorbei, gehen wir zum spätshop und trinken eins 😛

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top