Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 739 Views

75. Jubiläum im Weissn Rössl Berlin

oder Oaaans, Zwooaaa, G’sufffaa

blog-weisses-roessl-08

Ich könnte ja jetzt mit dem Wortspiel vom Weissn Rössl und dem Wolfgang(see) anfangen… tue ich aber nicht. Denn mein Alter Ego war eingeladen und auch wenn es zu absolut unchristlicher Zeit anfing.. so reizte mich die Tatsache endlich mal mein neues Lieblingsdirndl von Winkler Trachten standesgemäß auszuführen. Zwar gab es schon zwei Gelegenheiten, doch dort wirkte mein Dirndl eher wie eine Verkleidung. Heute aber, in der Bayern am nächst gelegenden O-zapft-is-Dependance, galt es als High Fashion und sehr passend. Ach ick liebe einfach die Mode des Karohemdenvolks… auch wenn dort manch erzkonservativer Knallkopp in Lederhosen rumeiert… 😉 Trachten können die Biervernichter jedenfalls. Wobei meines aus der Feder von Carmen Geiss stammt und ich gar nicht so genau weiß ob Madame überhaupt die Weißwurst Gene hat 😉

blog-weisses-roessl

Berlin und Bayern verbindet ja eine jahrzehntelange Hassliebe… von der aber im Weissn Rössl in Lichterfelde nüscht zu merken war. Schon von weiten konnte man die zünftigen Schunkellieder vernehmen und beim erklimmen der kleinen Brücke die zum Restaurant führt, fühlte man sich DEEP INSIDE der Wiesn. Naja.. bis auf diesen unmöglichen Kiesboden der mit mal eben meene Heels vollkommen ruiniert hat… Unter den lustigen blau-weißen Zelten gabs dann auch jede Menge Ähhhh… C-Prominenz, die sich gerade die Klöße, Weißwürste, Haxen und was weiß ich reinschaufelten. Lecker sah’s aus und ich schwöre mir demnächst mal so eine Sünde anzutun. Natürlich lass ich Euch wissen wie es gemundet hat.. denn in Sachen süddeutsche Hausmannskost bin ick jetzte nicht so unerfahren 🙂 …

  • blog-weisses-roessl-02
  • blog-weisses-roessl-03
  • blog-weisses-roessl-04
  • blog-weisses-roessl-05
  • blog-weisses-roessl-06
  • blog-weisses-roessl-07
  • blog-weisses-roessl-08
  • blog-weisses-roessl-10

Gejodelt wurde leider nicht – dafür umsomehr Bier gestemmt. Ach … und Alpenhorn geblasen… leider war ich da noch nicht zugegen. Ein Maß nach dem anderen fanden den Weg durch die Speiseröhren der Gäste und mit etwas Überredung konnte ich mich nicht um ein Stück vom schmackhaften Leberkäs drücken. Also prinzipiell hat der Laden einen zünftigen und guten ersten Eindruck vermittelt und die Tatsache das mittlerweile 75 Jahre durchgehalten wurde und das an so einer unprominenten Stelle, beweist wohl, das hier mehr hintersteckt als nur der bekannte Name „Weisses Rössl“. Ich durfte auch Wirtin und Wirt als offen, freundlich … ja sogar herzlich… kennenlernen, so will man willkommen geheissen werden. Zu guter letzt konnte ich es mir nicht verkneifen auch einen Blick in das zünftige Gasthaus zu werfen und weil vor dem Gasthof eine Steinplatte lag, mit dem Spruch „Bist Du uns wohlgetan so trete ein, bist Du es nicht so lasse es bitte sein“ kann ich gar nichts schlechtes über das Weisse Rössl in Berlin Lichterfelde schreiben 😉 … nee ganz im Ernst… hat mir gefallen und da ick ein Fan dieser Kultur bin (abgesehn von der Musike aber die gehört nunmal dazu) gehts bestimmt nochmal ins Rössl 🙂

Tagged with: , ,
About the author:
Has 2689 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top