Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 47 Views

7 Jahre Madonna Mania

blog_autorin.jpg

Liebe Löserinnen, liebe Löser…

Da icke nicht überall sein kann kommt hier wieder ein kleiner Beitrag von der Vor-Ort-Reporteuse Janka. 😉

——————————————————————————————————–

So, ihr Schlampen, hier der angekündigte Bericht zur Madonna Mania. Am Samstag läutete Kenny Dee zum 7-jährigen Jubiläum und es kam alles, was Rang und Na…äh…nee, nicht wirklich…das Schwuz-Publikum ist ja grundsätzlich ein etwas anderes als die Leute, die man auf Parties im Kino International, GMF und Co. trifft.

  Also, es kam alles, was auch sonst ins Schwuz geht, aber teilweise auch nirgendwo anders zu sehen ist! So dachte sich wohl auch Mel, sie müsse mal was besonderes machen und entschied sich für ein netzlastiges Outfit in pink-weiss (Kaey: Ich dachte, du seist ne Biologische, die meinte: „Zur Madonna Mania mach ich mal was besonderes und zieh mir nen Strumpf über’n Kopp!“).

Meine Tochter-Schwester Claire sollte eigentlich auch dabei sein, aber die Flugluft ist ihr wohl zu Ohren gestiegen. Auf jeden Fall tauchte sie nie bei mir auf, war wohl ein Mißverständnis.

Statt ihrer veredelte ich also Wibke mit ein wenig rosa (das Ding hätte ihr Gabi Tupperspäter am liebsten direkt vom Leib gerissen), Heizwicklern und janka-eskem Make Up. Entsetzt stellten wir fest, dass es bereits 1:30 Uhr war und stöckelten schnell in Richtung Taxistand! Der Fahrer machte die Strecke zur Achterbahnfahrt, zumindest hab ich bisher nie derart viele Hügel auf Berlins Straßen „erlebt“! Endlich angekommen, musste ich erstaunt feststellen, dass mal keine Schlange bis U-Bahnhof Mehringdamm anstand und wir konnten geradewegs einmarschieren. Der Laden war brechend voll…wie eigentlich immer zur Madonna Mania…und ich war ehrlich gesagt mehr als froh, mich für die ungeschminkte Version von Janka Kroft ohne Stöckel entschieden zu haben. Fußschmerzen wären nach dem Gedränge an der Tagesordnung gewesen! Ich hatte schon etwas Panik, wir könnten die Show verpasst haben, aber -in diesem Falle zum Glück- ich sollte irren (und ich irre mich nie, wenn ich mich nicht irre!). So fanden wir uns nach einer Runde Flanieren vor der Bühne ein, um das Spektakel zu verfolgen.  

Kaey marschierte zu den Tönen von MIKAS „Big Girls“ ein und aß fast die ganze Geburtstagstorte dabei auf. Auch Co-Moderateuse Stella enterte die Bühne und der Spaß konnte beginnen. Schnell wurden 4 Mitspieler gewählt:

  Kaeys polnisches polysexuelles Team gegen Stellas „Team Homosexuell“ mit Glitzer im Haar kämpften in den 3 Kategorien „best Outfit“, Kondomwettaufblasen und schließlich „best Dance Act“ (Kaey: „Da haben wir uns ja heute ein paar Bewegungsspastiker auf die Bühne geholt!“) um Konzerttickets für MIKA, danach folgte ein Live-Gesangs-Madonna-Medley der Diven Kaey und Stella inklusive Stellas furiosem Radschlag – schwupps war die Show vorbei. Sehr ungewohnt kurz… so dass ich Kaey erstmal fragen musste, ob das schon die komplette Show war. Einige Stündchen, Tänzchen und Pläuschchen später war es auf einmal derart leer, dass auch unser Team „Was ist das“-Mel, Janine Kunze-Wibke, Rob und „2 mal Transe ohne alles“ sich auf den Weg Richtung Heimat begab.

Tagged with: , ,
About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top