Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 198 Views

6. Fashion Night Cocktail von und mit Julian F.M. Stoeckel

oder mitten im Hotel MOA in Moabit jibbs ’ne Modenschau – kiekste wa?


Der Zuckerbäcker von Niki’s Cakes … in Berlin !!

Also mal janz ehrlich. Mich hat der 6. Fashion Night Cocktail von Julian F.M. Stoeckel mal wieder überrascht und fasziniert. Jetzt werden einige Fragen: „Wer bitte ist Julian F.M. Stoeckel?“ und wenn ich mir die Kommentare auf PromiPranger so anschaue dann scheint es auch viele Menschen zu geben die ihn zwar nicht kennen, aber mit dem was er macht, nicht umgehen können – sprich eines der ältesten Laster der Menschheit keimt zu gern beim lästernden Volk hoch: jenau Neid! Auch ich bin kritisch mit vielen Dingen und vor allem mit mir selbst (gerade wenns ums Aussehen geht ;-)) doch jeder der sein Mundwerk gerne vollnimmt und die „Qualität“ der geladenen Gäste bewertet, sollte doch erstmal vor seiner eigenen Haustür kehren und den Besuch bei Lidl oder ALDI nicht als Event feiern. Anyway… ich war also fasziniert und zwar von der größe und imposanten Erscheinung der Location und des Events im allgemeinen… ick meine ich hab den Event schon in einer Zahnarztpraxis erlebt 🙂


… die tolle Designerin

Das MOA Hotel in Moabit sieht zwar von aussen aus wie ein grauer Kasten im Ritter Sport Design – quadratisch – praktisch – gut – überzeugt aber innen mit dieser grandiosen riesigen Lichthoffläche und wenn ich mich nicht arg täusche war dieser Event mit Abstand der größte den Julian so organisiert hat. Dementsprechend war seine Verfassung. Angespannt, dauernd umlagert und permanent am rumstöckeln… naja.. leider hat der Gastgeber immer die Arschkarte ;-). Nachdem uns wirklich leckere und kalorienarme Cupcakes von Niki’s Cakes gereicht wurden – die ich blöderweise mit Papier verzehrte 😉 – trotz der Aussage da wäre kein Papier mehr drum … *lool* wurden wir auch schon platziert. Dort nahm ich dann noch einen Bleistift oral zu mir und ließ meinen Magen wichtige Notizen der Show machen… da meine Kamera sich offenbar über Nacht vom Akku getrennt hat… jaja so ist das mit den Beziehungen 😉 Die Show wurde von der liebreizenden und nach eigenen Aussagen vielbeschäftigten Catherine LeClery moderiert, die nach ihrer Lipsynch Performance mit viel Charme sämtliche Versprecher zum Ablauf der Show damit begründete das das Jet Lag ihre Konzentration beeinflußt hat. Jepp.. diese Weltenbummler haben es nicht leicht ;-). Aber zum Glück gab es ja den Maharadscha Stoeckel der mit einem eigenen Mikro bewaffnet war und mehrmals den Weg richtete 🙂 … O. M. (leider hat der Künstler gerichtliche gedroht den Namen hier auszuschreiben) dagegen hingegen verstand sich auf den Punkt zu präsentieren. Sein grandioses stimmliches Feuerwerk verhallte nicht im Lichthof des Hotels, sondern blieb in den Köpfen der Gäste hängen – soviel ist sicher. Auch der gesangserprobte Henry de Winter gab eine wunderbare Retro Gesangseinlage die wie die Faust aufs Auge zur anschließenden Präsentation der Retro-Fashion von Eleni Konti passte. Doch bevor ich darauf zu sprechen komme gab ja noch einen musikalischen Beitrag… Kassim Auale von X-Factor sang irgendwie.. irgendwatt anders als gewohnt.. so genau wußte er das offenbar auch nicht. Ein DIN A4 großer Spickzettel lag zu seinem Füßen und sollte kleine Texthänger unterstützen… also ich glaub es wäre konsequenter gewesen wenn er den Zettel gleich in der Hand behalten hätte, so oft wie er dort ablesen mußte. Scheiße wenn man so weit vorne sitzt.. das kann echt entzaubern 😉


Nun noch mein Senf zur Modenschau… Holla… ich war entzückt – vor allem von der Designerin Eleni Konti die gleichmal mit einem Traum der 20ziger meine ungeteilte Aufmerksamkeit hatte. Zwar driftete ihre Kollektion zeitweise in die 60ties… aber es gab gleich ein paar nette Versuchungen in Textil zu bewundern. Das Label Kauffeld und Jahn machte den Auftakt und begeisterte gleich mit den ersten beiden Roben die vorgestellt wurden. Abschließend hat der Gastgeber es sich nicht nehmen lassen seine eigene Kollektion für für Männer, Frauen und deren Accesoirces zu präsentieren – allerdings war mir nicht ganz klar… ob nun sämtliches Stoff- und Schmuckwerk an den Körpern der Models von ihm war oder nur Teile dessen. Lediglich bei dem fast nacktem IT-BOY wurde selbst mir klar… also Julian macht Handtaschen für Männer 🙂


Britt Kanja nahm noch eine kurze Wellness-Minute bevor sie Feuer gab…


Henry de Winter war mit Kind und Kegel und langen geraden Beinen gekommen…

Dann gabs da ja noch die Aftershow Party auf der es dank einer grandiosen Performance von Britt Kanja wieder lustig und vielseitig war. Gäste wie Katy Karrenbauer, Heide Hetzer, Barbara Schöne, Lexi Hell, Annemarie Eilfeld, David Pfeffer, Djamilla Rowe gaben ein Kessel Buntes ab. Zwar waren nicht alle geladenen Gäste von der bunten Mischung der Personen angetan aber für mich war es wiedereinmal ein gelungenes Beisammensein voller netter Gespräche, blöder Witze, fehlender Gläser (mittlerweile ein Merkmal der Fashion Night Cocktails *lool*), tiefer Einblicke, hoher Erwartungen, langen Gesichtern, freudigen Wiedersehens, interessanter Begegnungen und spannender Einladungen. Deshalb möchte ich dem Maharadscha von Moabit auch dieses Mal ein Castingfoto mit auf den Weg geben und behaupten DU bist in der nächsten Runde 😉 .. es kann nur noch größer, schöner und bunter werden.

Ein Video der Fashions findet ihr HIER

About the author:
Has 2687 Articles

1 COMMENT
  1. Susanne

    Mal wieder so richtig schön auf den Punkt gebracht. Vielen Dank für die perfekte Zusammenfassung. Liebe Grüsse

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top