Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
38 Views

3 x 2 Freitickets für CAVEQUEEN im Admiralspalast

oder für Kurzentschlossene ein Highlight am Freitag, den 2.8….

blog-CAVEQUEEN_AP_PIC-02
NIK BREIDENBACH © Oliver Fantitsch

CAVEMAN war lustig – CAVEQUEEN wird lustiger ;). Nach über 10.000 Vorstellungen in dem das heterosexuelle Beziehungsleben weit vor einem Mario Barth ins (R)ECHTE Licht gerückt wurde ist es nun Zeit auch dem schwulen Beziehungsleben auf den Zahn zu fühlen. Denn wer glaubt das das dort anders abgeht… der irrt gewaltig. Schluß mit der Diskriminierung und einseitigen Darstellung ! Jetzt kommt das schwule Pendant auf die Bühne: die »CAVEQUEEN«! Und wer sich jetzt beeilt der darf am kommenden Freitag 2.8. um 20.00 Uhr mit dabei sein. Zusammen mit TheaterMogul haue ich mal wieder 3 x 2 Freikarten für diejenigen raus, die sich die Mühe machen HIER einen kreativen Kommentar zu hinterlassen, der dem Beziehungsmelodram gerecht wird. Alles ist erlaubt…. gebt Gas – Mädels. Axxo Einsendeschluß ist morgen abend – Donnerstag 18:00 Uhr! Danach teile ich all jenen mit wie sie am Freitag an ihre Sitzplätze kommen… PS ich werde auch da sein.. aber im Stealth Modus also viel Spaß beim suchen ;)

„Sven wacht eines Morgens vor seiner Haustür auf – wie Gott ihn schuf und total verwirrt. Er kann sich so gar nicht mehr an die Ausschweifungen seines Geburtstages am Vorabend erinnern und warum ihn sein eifersüchtiger Freund Bruno vor die Tür gesetzt hat. Ausgerechnet jetzt, wo er gerade Vierzig geworden ist – oder nach schwuler Zeitrechnung scheintot! Während Bruno noch zickt und die beste Freundin Heike nicht im Traum daran denkt, ihre Shoppingtour für Svens Probleme zu unterbrechen, hat dieser genügend Zeit, darüber nachzudenken, ob sein schwules Leben nur ein kleiner evolutionärer Witz ist oder ein Segen für die Menschheit. Die Antwort kommt prompt: Sven begegnet einem
schwulen Urahn aus der Steinzeit, der „CAVEQUEEN“! Eine folgenschwere Begegnung, denn der sympathische Höhlenmensch hält einige Erkenntnisse bereit: wie entstand eigentlich Homosexualität, wann gab es den ersten Sex unter Kerlen und ist eine schwule Beziehung wirklich so viel anders als die der „Heteros“?

In typisch schwuler Plauderlaune und mit je einer großen Portion Witz und Neugier lässt Sven uns teilhaben an seinem sonnigen Gemüt, Erlebnissen in dunklen Bars, an der Erkenntnis, dass auch Männer auf Beifahrersitzen keine Straßenkarten lesen können, warum eine rein schwule Armee den Weltfrieden sichern würde und was eine „Gabi“ ist…

CAVEQUEEN ist eine Koproduktion der Schmidts TIVOLI GmbH und der Theater Mogul GmbH.“ Quelle Admiralspalast

About the author:
Has 2767 Articles

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
PLEASE FOLLOW ME ON INSTATime to Relax at Hotel Provocateur Berlin2019 RealnessMerry Christmas 2019 / photo by Elderwood Photography HamburgThese old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!Love the Summergreen !
RSS BURLESQUE FASHION
  • Beruf Model bei Burlesque Fashion?
    © Shutterstock Soziale Netzwerke verrohen zunehmend. Ähnlich wie das Modelbusiness geht es dabei nur noch um Profit und das Schmücken mit fremden Lorbeeren. Kürzlich bekam ich mehrere Hinweise auf eine Person, die sich in den sozialen Netzwerken als Fulltime-Model von Burlesque Fashion ausgibt. Im Grunde hab ich nichts dagegen auch wenn das völliger Humbug ist, […]
  • Burlesque belebt das Nachtleben
    © shutterstock/ladyphoto Sexy, ironisch und selbstbewusst: Burlesque ist der nicht ganz neue Trend, der das Nachtleben doch ordentlich aufmischt. Eng taillierte Glitzerkorsetts und Handschuhe, dazu Rockabilly auf den Ohren – Burlesque lässt nicht nur Eis in den Drinks der Beobachter schmelzen. Dabei ist die Verbindung zwischen dem lasziven Metier des Rotlichtes und dem Rock´n´Roll nichts Neues. Egal ob Blues, […]

Back to Top