Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
7 Comments 130 Views

3 x 2 Freikarten für SYMPHONY OF SORROWFUL SONGS im Staatsballett Berlin

oder nach der Fashionweek ist vor einem kulturellem Hochgenuß…


© Enrico Nawrath

Das Berliner Staatsballett gehört mehr oder weniger zu den kulturellen Highlights meiner Stippvisiten der Berliner Kulturszene. Wann immer ich Vladimir Malakhov oder das Corps de ballet auf der Bühne vorgesetzt bekomme werde ich ganz und gar bewegt. Emotionen sind ein starker Träger für das geschriebene Wort und nach einer tänzerischen Vorstellung im Ballett brodelt es meistens ziemlich stark. Die Produktion Symphony of Sorrowful Songs zeigt stark beeindruckende Bilder. Ebenso dominiert eine minimalistische Ästhetik diese, vom Werk des russischen Filmregisseurs Andrej Tarkowskij inspirierte, Zeitreise, die von der slowenischen Theaterlegende Tomaz Pandur inszeniert wurde. Klar, kühl und doch voller Emotionen zeigt sich diese wohl wagemutigste Produktion des Staatsballetts Berlin, nicht zuletzt durch Henryk Góreckis ergreifende Musik und die eindrückliche Stimme von Hanna Schygulla.


© Enrico Nawrath

Und natürlich hab ich für Euch ein paar Freikarten mit freundlicher Unterstützung des Staatsballetts Berlin für die erste Vorstellung am 30. Januar um 19.30 Uhr in der Staatsoper im Schiller Theater. Und weil es mir immer so schwer fällt eine Entscheidung zu treffen gibt es gleich mal 3 x 2 Karten zu gewinnen. Wer nun am 30.1.2012 um 19:30 Uhr Zeit hat und ins Schiller Theater gehen mag der sollte unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen z.B. warum ihr dort hinwollt :-) und gleichzeitig bitte auch noch diese Zeile (https://www.facebook.com/pages/Staatsballett-Berlin/150782756146) auf der eigenen Facebook Pinnwand posten (sofern ihr dem Sozialen Netzwerk angehört)… und am 28.1. wird mein schicksalsbehaftetes Händchen die Gewinner auslosen.. Viel Glück…. !!


© Enrico Nawrath

Für alle die leider leer ausgehen oder den Spannungsbogen nicht ertragen können gibt es aber noch Karten für alle Termine 30., 31. Januar, 5., 14., 16., 24., 25., 28. Februar und 4. März 2012 unter Tel 030 206092630 oder email tickets@staatsballett-berlin.de.

 

AND THE WINNER ARE :
PHILIPP
FABIENNE
SUSANNE !!

About the author:
Has 2689 Articles

7 COMMENTS
  1. Susanne Pflüger

    Liebe Sheila,

    wunderschöne Körper, wunderschöne fließende Bewegungen in einem Raum ohne Zeit – teils betörend, teils verstörend. Vielen, vielen Dank für diesen wunderbaren Abend!

  2. Susanne Pflüger

    …weil Ballett die Seele küsst – und sich meine Seele sehr gern küssen lassen würde

  3. Peter Heimann

    Ich hätte die Karten gern , da ich noch nie beim Ballett war. Ich denke das ist das richtige fürs erste mal.

  4. george aus dem irrenhouse

    icke icke icke! Weil ick einfach ma wat andres seh´n muss ausser partyvolk 😉
    grüße der george
    P.s und ick könnte punkten be meener perle 😉

  5. Philipp Möller

    Warum ich da hin will?
    Das sieht man doch bereits auf den Bildern… halbnackte trainierte Männer in Strumphosen! Aber außerdem mag ich einfach Ballett und sehe mir das sehr gern an, wie die Damen und Herren über die Bühne wirbeln, sich drehen, springen, gegenseitig rumwerfen… dazu tolle Musik und eine schöne Kulisse: perfekt!
    Zu guter Letzt will ich jetzt wissen, wieso die mit Fahrrädern im Ballett rumdüsen!

  6. Denise Ksionski

    Ich war noch nicht besonders oft im Ballett, aber das was ich gesehen habe hat mir sehr gefallen. Da mich auch in diesem Fall die Bilder sehr ansprechen, würde ich mich total über ein paar Freikarten freuen, denn schon der Titel macht mich neugierig.

  7. Fabienne

    Oh, Ballett!
    Geschmeidig-starke Körper in Bewegung, Harmonie und Dissonanz, Tanz, Anmut und jede Menge muskelbepackter Ärsche!
    Ist doch klar dass ich da hin will!

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top