Ad_TIPI_315x110px_Cabaret
blog_bannerredcat
attachment
banner_stockerpoint
banner_queerlseque
<< >>

Rocky Horror Show Premiere 2011 im Admiralspalast Berlin

oder die sieben transylvanischen Zwerge auf dem roten Teppich

It’s astounding, time is fleeting, Madness takes its toll, But listen closely, not for very much longer, I’ve got to keep control…. Es ist zurück in Berlin. Das Musical das schon 2008 mit einem Riesenerfolg im Admiralspalast abgefeiert wurde und das schon unzählige Generationen auf der Bühne und im Kino begeistert hat. Die Rocky Horror Show im Theater und die Rocky Horror Picture Show im Kino sind Meilensteine.. ach was sag ich.. sie sind das Blut das durch die Adern eines jeden Transvestiten fliesst und mehr noch. Dieses Musical wird es immer geben… viele Stücke kommen und gehen, aber die Geschichte um Brad und Janet überdauert letztendlich alle. Gestern wurde der schöne Admiralspalast mal wieder so richtig schön eingesaut und abgesehen davon das die Leute in der vorderen Reihen damals wesentlich besser besetzt waren hatte der Abend wiedermal Kultcharakter.

Ich erinnere mich das 2008 in der ersten Reihe gefeiert und getanzt wurde… tja.. diesmal saß viel “Prominenz” dort und da geht es eben etwas gesitterer zu ;-) … wobei die Herrschaften eigentlich mal richtig die Sau rauslassen könnten … ist ja eh während der Aufführung kein Fotograf erlaubt  :-). Wie gewöhnlich flogen wieder Konfetti, Wasser, Klorollen, Spielkarten, Gummihandschuhe, Leuchtstäbe und Zeitungen durch die Gegend – Reis, Toastbrot und Mehl ist verboten… was nachvollziehbar ist im ehrwürdigen Admiralspalast. Der Erzähler, der diesmal von Sky de Mont zum besten gegeben wurde, hatte es nicht immer leicht den vielen “Boring Rufen” zu entgegnen und wenn ich ganz ehrlich bin war ich im Zwiespalt ob mir Semmelrogge nicht besser gefallen hat… Zwar fand ich die Stimme von Sky du Mont wesentlich passender und auch als Mensch ist er mir etwas sympatischer.. aber sich dann nicht den Spaß zu gönnen auf der Bühne auch mal ein Strapsgürtel oder etwas ähnliches durchblitzen zu lassen.. ist dann wirklich BORING. Wir sind schließlich im Reich von Frank’n’Furter, Riff Raff und Magenta…. Und genau diese drei lassen es auf der Bühne so krachen. Toller Gesang, tolle Bühneinterpretation und tolle Inszenierung bis auf den letzten Strapsgürtel. Da war es auch nicht verwunderlich das das Premierenpublikum diesen Abend mit einem minutenlangen Applaus bedachte.




Die Aftershowparty hatte im Gegensatz zu 2008 ein weniger hohen Glamourfaktor, aber ich meine das war ja klar, erstens war es die Weltpremiere und außerdem war damals Richard O’Brien und Immodesty Blaize die Show nach der Show und live vor Ort. Mehr Glamour geht nicht… :-). Wir hatten trotzdem sowohl mit der grandiosen Stagecrew, als auch mit Brigitte Oelke und Tatort Veteran Michael Mendl unseren Spaß und genossen die typischen Berliner Currywürstl die das Buffet zum besten gab. Ein riesengroßes Dankeschön auch an die wunderbare Sammy von RedCat7 Burlesque Wear, die jeden der sieben Zwerge in Fragen des Stylings unterstützte. Tara la Luna, Ginger Synne, Marlen, Sammy, Diana, Dana Reygonal und meine Wenigkeit kamen in den Genuß von RedCat 7 passend zum Event für den roten Teppich ausgestattet zu sein. Was ein Burlesques Feuerwerk :-). Außerdem einen großes Dankeschön an die Veranstalter der Rocky Horror Show !! Noch 10 Tage rockt dieses Musical den Admiralspalast und ich kann nur jedem und jeder empfehlen die Chance wahrzunehmen… !!

 

Kommentare »

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar


sechs − 5 =