Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 598 Views

20 Jahre Quatsch Comedy Club und (k)ein bissl Weise

oder mögen die nächsten 20 Jahre genauso komisch werden wie die vergangenen 🙂


Die wunderbare immer durchgestylte „Donauritze“ Edith Schröder…

Ach Du meine Güte… was war denn das? Der Quatsch Comedy Club „goes BOMBASTIC“ und füllt mal eben mit einer bombastischen 20 Jahre Jubiläumsshow die Max Schmeling Halle. Das war mit Abstand die lustigste Comedy Veranstaltung der ich jemals beiwohnen durfte. Nun gut, ich bin sonst auch eher auf der Variete, Musik oder Tanzveranstaltung zu Hause und nicht soooo oft vor der Comedybühne… was daran liegen kann das ich vor langer Zeit mal Mario Barth im Tempodrom erlebt habe und finde das es live nicht witziger war als vor der Glotze. Wobei das auch nicht so 100% stimmt… das Zwergentheater was ich auf der Bühne praktiziere hat ja auch was humoriges *loool* … zumindest zwängen sich einige Zuschauer oft ein Lächeln über die Lippen, allerdings bin ich mir nicht sicher ob das eher mitleidig gemeint ist *grins*. Aber wenn der Quatsch Club sein 20jähriges feiert dann ist das was anderes. Und dabei sah es bis kurz vor dem Termin nicht so aus, als wenn ich temporär der Comedy Familie beiwohnen würde… doch der liebe Gott ist ein Comedian – und dreht sehr gerne am witzigen Schicksalsrad :-). Bevor man jedoch die Max-Schmeling Halle betreten kann, muß man zwangsweise irgendwie anreisen und das kann gerade bei solch einer Massenveranstaltung eine wirkliche Herausforderung werden – da hilft auch kein VIP Eingang.

Selbst die Idee in sicherer Entfernung zu parken und dann mit dem Taxi vorzufahren hat nicht wirklich geholfen. Das einzige was bei dem Problem helfen könnte, wäre das BEAMEN… doch leider will das einfach niemand erfinden 😉 – was mich irgendwann nochmal irre macht. Wir kamen quasi auf den Punkt dort an und es fand sich nichtmal mehr Zeit für ein Gläschen zum Auftakt. So schlecht vorbereitet war ich selten in eine unterhaltende Sitz-Veranstaltung gegangen und hatte anfangs die Befürchtung, das die Spaßmacher es mit mir schwer haben würden. Doch genau das Gegenteil war der Fall… Deutschlands beste Comedians waren vor und auf der Bühne und feuerten aus allen Rohren. Das allein das Schießen nicht reicht hat uns die Geschichte oft genug gelehrt… man muß auch treffen. Mich haben schon die ersten 3 Komiker komplett versenkt und auch die liebe Frau Steffl an meiner Seite rang um Sauerstoff – und mußte mehrmals nachtuschen (im übrigen auf der Mattscheibe zu sehen am kommenden Donnerstag bei PRO7). Lachen soll ja bekanntlich sehr gesund sein… und dieser 4stündige Abend hat es wiedermal bewiesen und mich zu dem Schluß gebracht, das ich in Zukunft öfters den Quatsch Comedy Club in Berlin, Hamburg und Düsseldorf besuchen werde.

Rüdiger Hoffmann, Rainald Grebe, Atze Schröder, Martin Schneider, Michael Mittermeier, Ingo Appelt, Dieter Nuhr, Olaf Schubert, Oliver Pocher, Cindy aus Marzahn, Johann König, René Marik, Bülent Ceylan, Sascha Grammel, Matze Knop, Hennes Bender, Ole Lehmann, Emmi und Willnowsky – puhhhh… das sind echt viele Namen und alles Garanten für eine herausragende BEST-OF Produktion. Wobei es nicht nur das war, sondern eine spannende Zeitreise durch die Quatsch Club Geschichte mit Highlights und Anekdoten aus 20 Jahren Thomas Herrmans & Co. Dieses Spektakel liess sich die gesamte Comedygarde natürlich nicht entgehen. Ich will echt nicht zu viel verraten aber auch Rea Garvey und Xavier Naidoo gaben sich die Ehre… Wer nun leider gestern nicht mit dabei sein konnte, der sollte auf keinen Fall am 9.2. das Feuerwerk der Comedians auf PRO7 verpassen oder sich die bebilderte Chronik zulegen. Natürlich gibt es eine ganze Menge Bilder von der Show… die allerdings erst nach dem 9.2. den Weg auf diesen Blog finden… wäre doch schade wenn ich Euch die Vorfreude nehme…. 🙂 .. btw… HAPPY BIRTHDAY Quatsch Comedy Club !!!

Auch der anschließende Besuch der Aftershowparty im legendären Kellergewölbe des Friedrichstadtpalastes hatte einiges an Hitze… allerdings erst nachdem man etwa 20 Min aufgetaut ist. Diese Kälte in dieser Stadt ist einfach mal unerträglich…

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top