Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 401 Views

20 Flight Rock Mexican Shot tut weh

oder der Schuß ging in die Magengrube

20 Flight Rock Hamburg

Nach unserem Aufenthalt im Queen Calavera wurde ich von meiner Stadtführerin Zoe Delay ins 20 Flight Rock gebeten, nicht ohne einen Blick ins King Calavera zu werfen, doch die punkige Musike entsprach so gar nicht meinem Gemüt. Also zogen wir ins 20 Flight – nicht ohne entsprechend mit Sprüchen bedacht zu werden. Ick wees nicht…. watt den Knallköppen immer so durch den Kopp geht wenn die eine DragQueen sehen… selber kippen ’se sich ohne Ende Alkohol in die Birne und finden das NORMAL. Wobei ick nu beim Thema bin… Alkohol. Manchmal erkenn ich zu spät wann dieser einen fürchterlichen AUA im Koppe macht… diesen Samstag war es wieder soweit. Denn nach meinem üblichen Konsum von 2 Caipis im Queen Calavera, mußte ich eine Einladung annehmen die sich MEXICAN nannte… sozusagen als mexikanischer Ersatz zum Caipirinha… im Grunde bin ick ja meiner Getränkelinie irgendwie treu geblieben *grins* … denn im 20 Flight Rock jibbet keine Caipirinhas.

Wäre ick im Flugzeug gewesen würde ich sagen, dieser Mexican war nen leckerer Tomatensaft, aber da ick in einer RocknRoll Kneipe war wußte ich … der tut bestimmt weh. Tat er auch und zwar mächtig.. aber erst am nächsten Morgen. Naja…. meene Süße war wenig „amused“ über meinen Zustand, was verständlich war und mir nen bissl Leid tut das sie am Sonntag solche Leiche neben sich im Bett fand… aber immerhin hab ick mich noch komplett und ordentlich abgeschminkt… insofern kann es nicht ganz schlimm gewesen sein. Ein weiteres Getränk was unbedingt zu empfehlen ist findet ihr auf der Karte unter Specials. Also es gibt nur einen  20 Flight Rock Special aber der war gut. Die Inkredenzien waren zwar nicht definierbar aber durchaus trinkbar. Interessant auch das der Besitzer, ich glaube zumindest das er es war, mir unmißverständlich zu verstehen gab das ich ’ne Berlinerin war, da wird doch wohl nicht jemand heimlich meine Zeilen lesen??!? …. Toll… manchmal komm ick ma echt bekannt vor *lol* … nur leider mußte ick mein Drink trotzdem bezahlen… insofern watt nützt all die Bekanntheit.. koofen kannste dir davon ooch nix.. außer Du heißt vielleicht Rolf Eden.

20 Flight Rock Hamburg

Das der Laden mit viel Liebe zum Detail mit entsprechenden Accessoires der RocknRoll Ära bestückt wurde fällt dem aufmerksamen Beobachter nicht erst auf dem zweiten Blick auf…. man begeht quasi eine kleine Zeitreise wenn man das 20 Flight Rock betritt und das ist auch gut so. Ähnlich wie das Roadrunners in Berlin macht eben diese gelebte Liebe den Charme der Bar aus… mal abgesehen von ganz netten Personen die uns – wie so oft in weiblicher Form – um unsere Beine beneideten. Aber auch Kerle waren interessiert an der Kunst der Illusion, die Zoe leider sofort auflöste und dem Typen eines Ihrer Silikonpolster auf die Brust klatschte. Ick bin da ja eher zurückhaltend mit dem Auspacken der nackten Tatsachen, schließlich verrät ein Zauberer ja ooch nicht seine Geheimnisse *grins*…

20 Flight Rock Hamburg
Also alles in allem war das 20 Flight Rock eine wirkliche Bereicherung – und nach vielen vielen Gesprächen über das WARUM und WIESO unserer Anstrengungen, einem fast im stehen schlafenden Besitzer war es dann an der Zeit nach Hause zu stöckeln. Auch wenn mir heute von Zoe berichtet wurde das mein Gang nicht mehr 100% gerade war.. so kann ich mich im Grunde noch an jeden Schritt erinnern – insofern alles gut. Da hat meine Leber wiedermal ganze Arbeit geleistet denn der Filmriss blieb mir erspart und ditt muß alles nur an dem gesunden Tomatensaft mit Schuß gelegen haben…

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top