Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 40 Views

1. Swiss Burlesque Festival


Mittlerweile zelebrieren ja viele größere Städte in Europa die Kunst des Burlesque in Form eines Festivals und zusätzlich gibt es ganze Regionen wie zB das Bohemian Burlesque Festival, da war es eigentlich längst überfällig das mal ein ganzes Land sich mit einem eigenen Festival schmückt. Die Schweizer behaupten zwar immer von sich selbst eher zurückhaltend und konservativ zu sein, allerdings erlebe ich immer genau das Gegenteil. Egal ob nun vor vielen Jahren in Schaffhausen oder eben aktuell beim 1. Swiss Burlesque Festival ! Ich habe nun schon ein paar dieser mehrtägigen Abenteuer erlebt und kann sagen : Toll gemacht Zoe! 


Doch bevor ich zu weit vorgreife erstmal ein paar Worte zu den Geschehnissen im Anschluss. Hier gab es Vorwürfe von Fehlentscheidungen, Schiebung und ja sogar der Vorwurf Rassismus kam auf den Tisch. Die Entscheidung von Zoe Scarlett eine Competition zu veranstalten, liegt ganz allein bei Ihr. Niemand wurde gezwungen daran Teil zu nehmen. Doch hinterher als mehr oder weniger schlechter Verlierer im Backstage eine Diskussion über Hautfarbe anzuzetteln und öffentlich auf den sozialen Netzwerken rumzupöbeln hat dieses Festival nicht verdient und zeigt mal wieder wie fragil unsere ach so tolerante Gesellschaft ist. Das Thema Diversity wurde gequält und missbraucht – nur um sich seinen Frust über eine Niederlage runterzuspielen . Wir leben in einem freien Land und jeder kann tun was er will, doch sich mit seinem Anliegen lieber an seine Facebook  Gemeinde zu wenden statt das umgehend mit dem Verantwortlichen zu klären ist traurig und … entschuldigt meine harsche Wortwahl: jämmerlich. Ich bin der festen Überzeugung niemand hätte sich getraut die Entscheidung anzuzweifeln wenn Tempest Storm in der Jury gesessen hätte. Und vielleicht wäre dann die Entscheidung anders ausgefallen aber habt Ihr Euch schonmal überlegt das Burlesque auch Entertainment für den ganz „normalen“ Zuschauer ist. Und dieser war als Jurymitglied sogar involviert! 


Anmerken möchte ich nochmal an der Stelle das ich absolut nichts mit der Juryentscheidung zu tun hatte aber meine ungefragte Meinung wäre gar nicht so ganz anders ausgefallen! Und zu behaupten die Gewinnerin hätte nichts mit Burlesque zu tun ist leider falsch. Die Vielfalt im Burlesque ist Mannigfaltig und genau das macht diese Kunstform aus!


Ich sehe das ganze Spektakel aus der Sicht einer Produzentin, die versucht faire und überdurchschnittlich hohe Gagen zu zahlen plus all die Extras, die so anfallen und dem Künstler den entsprechenden Respekt zollen sollen. Das könnte ich nicht wenn ich nur die erfahrere Burlesque Subkultur bespassen wollen würde. Dem geneigten Ottonormalverbraucher eine Eintrittskarte zu verkaufen, die weit über 30 EUR liegt, funktioniert leider nicht allein durch das hängen von ein paar bunten Plakaten oder das posten von knackigen Sprüchen auf Facebook. Auch wenn manch einer nach schlechten Verkaufszahlen gern die Werbung für alles verantwortlich macht – zum promoten eines Events gehört viel mehr.


Zoe Scarlett – die Schweizer Queen of Burlesque hat sich mit allem einfach selbst übertroffen. Ein tolles ausverkauftes Theater, sehr komfortable Backstage Situation, wunderbare Organisation, persönliche Betreuung und ein Hausgeist, der alles irgendwie möglich macht. Dazu ein grandioses Lineup voller bunter Charaktere. Was braucht man mehr? Genau… nix! Die Schweizer Burlesque Krone ging tatsächlich nach Deutschland und das wie ich eingangs schon erwähnte nicht unverdient. Das Feedback des Publikums war phänomenal und der Spaß auf der Bühne garantiert. Und als Sahnebonbon durfte ich die Bühne mit Captain Jack Sparrow teilen … es war der Hammer! Solch Abende sind es, die mir so wahnsinnig viel zurückgeben – denn was nach Spaß aussieht ist definitiv auch ein Job und diesen liebe ich in all seinen Facetten. Also bitte liebe Contestants: bleibt fair, habt Spaß und solltet ihr mal eine Competition verlieren immer dran denken : schuld sind selten NUR die andren 🙂 . Das Swiss Burlesque Festival bekommt von mir das Prädikat “besonders gut” und es kommt natürlich in 2018 wieder ! Also ick froi mia !

About the author:
Has 2702 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Zuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of Grey
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×