Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 276 Views

1. Berliner CSD Gala trifft auf YMA im Friedrichstadtpalast

oder dramatisches Ende nach einer tollen Show

blog-csd-bilder-2011-gala-yma-13

Den Untertitel wollte ich eigentlich als Headline nehmen um mal ein wenig Boulevard Charakter zu bekommen aber irgendwie herrschen hier im Web echt andere Regeln bei der Vergabe der Titel. Um es mal gleich vorweg zu nehmen kurz vor dem großen Finale wurde es sehr dramatisch. Erstmal jedoch möchte ich eine Frage aufgreifen die mir gestern von diversen Medienvertretern gestellt wurde. „Warum erst jetzt eine CSD Gala?“ – am liebsten hätte ich die Frage mit einer Gegenfrage beantwortet. Ja warum denn nicht. Gibt es ein zu spät? Nur weil es in anderen Städten schon CSD Galas gab heißt das doch nicht das es hier jetzt zu spät ist. Ich meine wir haben doch schon eine AIDS Gala und eine Künstler gegen AIDS und diverse Charity Events. Natürlich ist es wichtig immer weiterzumachen, andererseits wäre eine Bündelung all dieser Kräfte auch nicht unklug. Ich jedenfalls konnte diese Frage zumeinst nicht wirklich befriedigend beantworten außer das es doch schön sei das WIR nun eine CSD Gala haben.

blog-csd-bilder-2011-gala-yma-15

Das YMA Programm wurde weitestgehend umgebaut, ergänzt, verschoben und etwas zerstückelt. Einerseits war es ein Teaser auf das komplette Programm, andererseits auch wieder ein Spoiler weil dann doch viele Hauptnummern gezeigt wurden. Alles in allem war es eine gelungene Show.. mit einer kleinen Ausnahme. Es gab ein Interview  mit Wolf-Dieter Poschmann zum Thema Fairplay für Vielfalt – Homophobie im Spitzensport, das aus meiner Sicht etwas zu lang geraten war. JAAAAA, es ist wichtig das Thema des CSDs miteinzubinden – aber als medial affiner Mensch hätten mir mehr fiese Statements als Christoph Daum auf Videogroßbildleinwand mehr gegeben, um zu sehen, wo im Spitzensport die entwicklungsresistenten Gehirnakrobaten mit ihren Bällen jonglieren. Ich persönlich kannte die Aussagen noch gar nicht – insofern war es erschreckend das 2011 hören zu müssen. Aber mit dem Thema Fußball kannste mich sowieso jagen – jetzt erst recht.

blog-csd-bilder-2011-gala-ymablog-csd-bilder-2011-gala-yma-16blog-csd-bilder-2011-gala-yma-11
blog-csd-bilder-2011-gala-yma-09blog-csd-bilder-2011-gala-yma-04blog-csd-bilder-2011-gala-yma-14
blog-csd-bilder-2011-gala-yma-06blog-csd-bilder-2011-gala-yma-03blog-csd-bilder-2011-gala-yma-05
blog-csd-bilder-2011-gala-yma-08blog-csd-bilder-2011-gala-yma-07blog-csd-bilder-2011-gala-yma-02

Kommen wir mal zu den Bildern der YMA Show und zu YMA direkt – die neue YMA wohlgemerkt. Ich durfte mir ja schon ein Bild vom Programm kurz nach der Premiere machen, da war die Hauptrolle mit einer anderen Darsteller(in) besetzt, deren Stimme sicherlich ins Konzept der Illusion passte aber dessen Aussehen das Geheimnis schnell lüftete, sofern man nicht vollkommen blind war oder in der allerletzten Reihe des Friedrichstadtpalastes saß. Ich hatte ich hohe Erwartungen an die Person die das Aushängeschild der Show war und wurde zumindest optisch etwas enttäuscht. Klar, die Kostüme von Michalsky waren toll, aber die damalige YMA hatte aus meiner Sicht einfach zu viele männliche Attribute ;-). Egal .. ditt is Schnee von gestern. Nun aber stand eine wirklich zauberhafte neue Hauptdarstellerin, gespielt von Jörn Felix Alt, mit grandiosem Makeup und tollem Kostüm auf der Bühne – und diesmal war die Illusion auch in der achten Reihe perfekt (an dieser Stelle herzlichen Dank für die grandiosen Plätze !!!) . OK.. die Stimme konnte man einem Mann zuordnen, aber hey… es gab schon viele Vertreterinnen in der Musikbranche mit solch dunklen Stimmen 🙂 – mir gefällt’s nun viel besser.

blog-csd-bilder-2011-gala-yma-10
Wer sich wohl hier auf dem Bild versteckt? … 🙂

Mit im Programm der Christoper Street Day Gala stand da plötzlich die liebe Gabi Decker als Berliner SECURITY Oma… als aufstrebende Personenschützerin erzählt sie einige köstliche Geschichten von Ihrem neuen Einsatzgebiet – dem Vatikan. Manch einer wird die Nr. vielleicht schon gekannt haben. Mich traf das Stück komplett unvorbereitet und ick fands köstlich. Ick liebe ja all diese Berliner Hinterhof Persönlichkeiten. Selber hatte ich jahrelang mit einem Original eines Kreuzberger Hinterhofs zu tun… grandiose Momente waren das und das meine ich respektvoll. Natürlich muß ich die tolle Cassandra Steen und Volcan Baydar erwähnen, die beide tolle Performances ablieferten und dann eben das wovon ich anfangs schrieb. Die Show beinhaltet riesige Videoleinwände die sich permanent im Background bewegen. Eine der riesigen Panele schien sich aus der Verankerung gelöst zu haben und beendete leider das gesamte Showprogramm vorzeitig. Glücklicherweise ist niemand zu Schaden gekommen aber aus Sicht des Friedrichstadtpalastes wird der Schaden unschöne Folgen nach sich ziehen. Ich drück mal die Daumen das es nicht Unsummen verschlingt und hoffe das nicht der Herrgott himself seine Finger im Spiel hatte, denn der Unfall geschah als Gabi Decker gerade eine wenig über den Kirchenvertreter ulkte 😉

About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×